Lange Haare: Diese 5 Tipps unterstützen das Wachstum

Lange Haare: Diese 5 Tipps unterstützen das Wachstum

Träumen Sie von langen Haaren? Doch da unsere Haare nicht besonders schnell wachsen, kann es einige Monate bis Jahre dauern, bis Sie Ihr Ziel erreicht haben. Wir verraten Ihnen, mit welchen Tricks und Tipps Sie Ihr Haarwachstum unterstützen können.

Pro Monat wächst unser Haar durchschnittlich etwa 1 bis 1,5 Zentimeter. Aufs Jahr gerechnet sind das etwa 12 bis 18 Zentimeter, die wir an Länge gewinnen. Wer daher kurze Haare hat, muss sich in Geduld üben, bis die Haare lang gewachsen sind. Ein Glück gibt es den ein oder anderen Trick, die sich positiv auf Ihr Haarwachstum auswirken.

Endlich lange Haare? Diese 5 Tipps unterstützen das Haarwachstum

1. Schonen Sie Ihr Haar

Wir muten unseren Haaren schon einiges zu: Heiße Stylings mit Glätteisen sowie Lockenstab oder ständiges Färben beanspruchen unsere Haare ganz schön stark und können es trocken sowie spröde werden lassen. Die Folge können daher Spliss und Haarbruch sein, der unser Haar abbrechen lässt. Wer langes, gesundes Haar haben möchte, sollte daher sein Haar möglichst unbehandelt lassen.

2. Die richtige Pflege

Damit Ihre Haare schön stark werden und die beste Voraussetzung haben, um problemlos zu wachsen, bedarf es die richtige und auf Ihr Haar abgestimmte Pflege. Achten Sie darauf, Shampoos und Spülungen mit milden Tensiden zu verwenden, um die Kopfhaut nicht übermäßig zu reizen. Auch auf Silikonen und Parabene sollten Sie verzichten. Diese legen sich um das Haar und verhindern, dass die Pflegestoffe ins Haarinnere eindringen können.

3. Umfassende Nährstoffversorgung

Damit Ihr Haar gesund wachsen kann, braucht es verschiedene Nährstoffe. Dazu zählen unter anderem Protein, Eisen, Selen, Biotin, Omega-3-Fettsäuren und vor allem Zink. Das Spurenelement schützt das Haar vor Entzündungen und fördert daher das Haarwachstum. Zink finden Sie vor allem in Nüssen und Käse. Damit Sie umfassend mit allen wertvollen Mineralstoffen versorgt sind, sollten Sie auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung setzen.

Tipp: Haarausfall kann meistens Folge eines Nährstoffmangels sein. Um eine mögliche Unterversorgung auszuschließen, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen und Ihre Nährwerte im Blut überprüfen lassen.

4. Kopfhautmassage

Eine Kopfhautmassage ist nicht nur sehr angenehm und entspannend, sondern kann auch dazu beitragen, dass Ihr Haar besser wächst. Warum? Eine Massage regt die Durchblutung an, was die Nährstoffaufnahme der Haarfollikel verbessert.

5. Regelmäßig zum Friseur

Irrtümlicherweise hält sich der Irrglaube, dass Haare schneller wachsen, wenn Sie regelmäßig die Spitzen schneiden lassen. So können Sie nämlich effektiv Spliss und dementsprechend Haarbruch vorbeugen. Friseure empfehlen, etwa alle zwei Monaten die Spitzen schneiden zu lassen.

Die besten Produkte für lange Haare

 

 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...