Gesunde Haare: Kopfhautkur mit diesen 3 Liquid Exfoliations

Gesunde Haare: Kopfhautkur mit diesen 3 Liquid Exfoliations

Shampoos und Spülungen lassen zwar unsere Haare herrlich duften und wunderschön glänzen, haben aber oft nur wenig Auswirkungen auf den Zustand unserer Kopfhaut. Hier sammeln sich mit der Zeit nämlich Pflegeproduktrückstände und Partikel aus der Umwelt ab, die Haut- und Haarprobleme verursachen können. Mit Liquid Exfoliations geht es unerwünschten Rückständen auf der Kopfhaut an den Kragen.

Haarpflege mit Shampoo und Kopfhautpeeling
© iStock/Tatiana
Was hat es mit Liquid Exfoliants auf sich?

Was bedeutet „Liquid Exfoliation“?

Zugegeben, „Liquid Exfoliation“ geht nicht gerade leicht über die Lippen. Wer sich die Zunge bei der Aussprache nicht verstauchen möchte, kann auch einfach einen etwas niedrigeren Schwierigkeitsgrad wählen und die Pflegeprodukte als „Flüssig-Peeling“ bezeichnen. Denn genau das verbirgt sich hinter dem so technisch klingenden Liquid Exfoliation. Die neuen Trend-Pflegeprodukte sind speziell als Kopfhaut-Peelings formuliert und sollen eine wohltuende und befreiende Tiefenreinigung der Haare erlauben.

Auch interessant: Die besten Peelings aus der Drogerie > >

Die Idee hinter den Kopfhaut-Peelings: Im Laufe der Zeit sammelt sich jede Menge unerwünschtes Material auf der Kopfhaut, wie etwa Rückstände von Stylingprodukten, Talg, Shampoo-Reste oder Schmutzpartikel aus der Umwelt. Solche Rückstände lagern sich auf der Kopfhaut unter dem dichten Haarteppich ab und können nicht einfach beim normalen Haarewaschen ausgespült werden. Mit der Zeit verstopfen die Partikel die Poren der Kopfhaut und lagern sich rund um die Haarfollikel ab. Dies sorgt für Kopfhautreizungen, kann juckende und entzündete Stellen verursachen und das gesunde Haarwachstum beeinträchtigen.

Diese 3 Liquid Exfoliations sind gerade voll im Trend

Wie oft und wann sollte Liquid Exfoliation angewendet werden?

Bei der Anwendung gilt: Weniger ist mehr! Einmal pro Monat können Sie die Kopfhautpeelings verwenden, öfter jedoch nicht. Sonst beschädigen Sie Ihre Haare und Kopfhaut ungewollt. Zu häufige Anwendung kann zur Austrocknung führen und die Haare stumpf werden lassen. Außerdem tragen Sie durch zu häufiges Exfolieren die natürliche Schutzschicht der Haare ab.

Als monatliche Kopfhautkur kann eine Liquid Exfoliation aber tatsächlich sehr befreiend auf die Kopfhaut wirken und den Haarwurzeln wieder genügend Freiraum geben. Besonders sinnvoll sind Flüssig-Peelings für die Kopfhaut während der Jahreszeitenübergänge. Unsere Haarroutinen ändern sich etwa beim Übergang vom Sommer zum Herbst. Während unsere Haare im Sommer viel Sonne, Salzwasser, Chlor und Stylingprodukte abbekommen, verschwinden sie ab Herbst wieder häufiger unter Mützen. Um die Kopfhaut und die Haare auf den Herbst vorzubereiten, wenden Sie eine Liquid Exfoliation an. Das trägt Rückstände auf der Kopfhaut ab und erlaubt ihr einen Neustart für die nächste Jahreszeit.

Lade weitere Inhalte ...