Gesunde Haare: Die 4 besten Haaröle aus der Naturkosmetik

Gesunde Haare: Die 4 besten Haaröle aus der Naturkosmetik

Wer gesunde, glänzende Haare haben will, muss auch die Kopfhaut ordentlich pflegen. Entzündungen, Ekzeme oder juckende Stellen sind ein Zeichen dafür, dass Sie dringend nachpflegen sollten. Mit reichhaltigen Haarölen können Sie nicht nur die Haarstruktur verbessern und glätten, sondern auch die Kopfhaut beruhigen.

So gut tut Haaröl der Kopfhaut

Haaröle versorgen vor allem die durch Hitze, Stylingprodukte und durch Klammern, Spangen und Gummis in Form gehaltenen Haare mit wichtigen Nährstoffen, um Elastizität und Widerstandsfähigkeit zu verbessern. Doch strahlend kräftige und glänzend starke Haare brauchen auch eine gesunde Kopfhaut als Grundvoraussetzung. Juckt, spannt und schuppt es auf dem Kopf, können auch die Haare nicht kraftvoll strahlen. Haaröle erfüllen hier eine praktische Doppelfunktion, denn sie schmeicheln nicht nur den Haaren, sondern beruhigen auch die Kopfhaut und können einen reparierenden Effekt auf die Hautzellen haben – insbesondere bei bereits trockener Kopfhaut

Die positive Wirkung von Haarölen und Seren auf unsere Kopfhaut und Haare kann Dr. Afschin Fatemi, Facharzt für Dermatologie mit Schwerpunkt Dermatochirurgie und ästhetischer Medizin, nur bestätigen:

So kann zum Beispiel ein Öl eine feuchtigkeitsspendende und schützende Wirkung auf Haut und Haar haben. Es eignet sich gut dafür, die Kopfhaut weich zu machen und zu nähren.

Profile picture for user Dr. Afschin Fatemi
Dr. Afschin Fatemi

Dr. Afschin Fatemi ist Facharzt für Dermatologie mit Schwerpunkt Dermatochirurgie und ästhetischer Medizin und Gründer der S-thetic Gruppe mit zahlreichen Standorten in verschiedenen Regionen Deutschlands. Bei S-thetic wird Forschung und Entwicklung großgeschrieben. Dr. Fatemi hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Verfahren der ästhetischen Medizin neu entwickelt oder verfeinert.

Mehr erfahren: Diese Ursachen stecken hinter trockener Haut > >

Wir stellen Ihnen unsere liebsten Haaröle mit natürlichen Inhaltsstoffen vor, die die Kopfhaut mit Nährstoffen versorgen und das Wachstum kräftiger Haare fördern können.

4 Bio-Haaröle, die wir bei trockener, juckender Kopfhaut empfehlen können

Sante Naturkosmetik reparierendes Haaröl

Silikonfrei, vegan und zertifiziert natürlich: Bei Sante kommt nur das Beste aus der Natur in die Pflegekur für die Haare. Das reparierende Haaröl setzt auf antientzündliche und feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe aus Olivenöl und Klettsamenöl – selbstverständlich in Bio-Qualität. Das Haaröl schnitt im Öko-Test übrigens als eines von 20 getesteten Produkten mit „sehr gut“ ab. Einfach in die Haarlängen einmassieren. Dabei die Kopfhaut nicht aussparen.

Hier können Sie das Haaröl von Sante direkt shoppen > >

Weleda Bio intensiv pflegendes Haaröl

Diese Haarpflege tut auch der Kopfhaut gut. Lavendelöl und Rosmarinextrakt lindern gereizte Hautstellen auf dem Kopf und können Ekzemen und schuppigen, juckenden Flechten vorbeugen. Dass die Auszüge aus Kleeblüten und Klettwurzel gleichzeitig für samtweiches und geschmeidiges Haar sorgen, ist ein zusätzlicher Pluspunkt. Öko-Test bewertete das pflegende und reparierende Bio-Haaröl mit „sehr gut“.

Shoppen Sie das Haaröl von Waleda gleich hier > >

Logona Naturkosmetik Längen- und Spitzenfluid

Die Naturkosmetik von Logona setzt voll auf die heilende Kraft des Arganöls. Das exotische Öl wirkt antientzündlich und kann gereizte Kopfhaut beruhigen. Das verbessert das gesunde Haarwachstum. Das speziell für widerspenstiges Haar formulierte Öl glättet und repariert. Dafür kommen die essenziellen Nährstoffe aus Aprikosenöl, Sacha-Inchiöl und Betain zur Anwendung. Sacha Inchi wird auch als Inka-Nuss bezeichnet und liefert eines der exklusivsten Öle der Welt. Es ist reich an Omega-3-Fettsäuren, die die Hautbarriere stärken können. Das Haaröl von Logona erhielt bei Öko-Test zuletzt die Bestnote „sehr gut“.

Das aprikosen-frisch duftende Haaröl von Logona können Sie gleich hier shoppen > >

Moroccanoil Dry Scalp Treatment

Die pflegende Haarkur von Moroccanoil verwöhnt Ihre Kopfhaut mit Arganöl und Salicylsäure. Trockenheitsschuppen und juckende Stellen gehören damit der Vergangenheit an. Bringen Sie bis zu sechs Tropfen des Öls in abgeteilte Haarsträhnen direkt auf der Kopfhaut ein. Massieren Sie das Haaröl mit kreisenden Bewegungen tief in die Haut und lassen Sie es bis zu zehn Minuten einwirken, bevor Sie es mit Shampoo oder Conditioner auswaschen.

Das Haaröl gegen trockene Kopfhaut von Moroccoanoil finden Sie hier im Shop > > 

Lade weitere Inhalte ...