Gefärbte Haare: So vermeiden Sie einen Gelbstich beim Blondieren

Gefärbte Haare: So vermeiden Sie einen Gelbstich beim Blondieren

Statt leuchtend und kühl zu erstrahlen, weist Ihre selbst blondierte Mähne einen unschönen Gelbstich auf? Wir erklären Ihnen, wieso das Aufhellen missglückt ist und was gegen den Gelbstich hilft. 

Ob ein cooles Hellblond, ein natürliches Honigblond oder ein strahlendes Goldblond – es gibt so viele wunderschöne Blondtöne. Wer nicht zum Friseur gehen möchte und selbst zur Farbe greifen möchte, sollte jedoch gut aufpassen. Schnell kann das Färbeexperiment misslingen und Ihr Blond bekommt einen unschönen Gelbstich. Wir erklären, wieso es zu einer gelblichen Verfärbung Ihrer Haare kommen kann: 

Haare blondieren: 2 Gründe für Gelbstich

Beim Blondieren werden den Haaren Farbpigmente entzogen. Dabei nimmt das Haar verschiedene Zwischennuancen ein. Neben Rot, Orange eben auch Gelb, was die letzte Farbstufe von Blond ist. Meistens bekommt Ihr Schopf einen Gelbstich, wenn die Blondierung nicht lang genug eingewirkt hat und zu früh abgewaschen wird. Aus diesem Grund sollten Sie sich immer an die angegebene Einwirkzeit halten. Um den Gelbstich zu entfernen, können Sie das Blondieren wiederholen und den Aufheller länger einwirken lassen.

Ein Gelbstich kann auch entstehen, wenn Sie das falsche Produkt gewählt haben. Möglicherweise war der Aufheller zu schwach für Ihren Ausgangston. Je dunkler Ihr Haar ist, desto mehr Stadien der Aufhellung muss es meistern: Um dem vorzubeugen, sollten Sie vor dem Kauf genauer die Farbergebnisse auf der Verpackung studieren. Dort werden verschiedene Ausgangsfarben vorgestellt und das jeweilige finale Farbergebnis. Vergleichen Sie Ihre Haarfarbe und suchen Sie die entsprechende Aufhellung raus.

Tipp: Bei allzu großen Farbveränderungen sollte der Profi ran, wenn Sie zum Beispiel von Brünett zu Blond wechseln oder ein natürliches Balayage in Ihre Längen zaubern möchten. Von Ihrem Grundton ausgehend, sollten Sie maximal zwei Nuancen heller oder dunkler colorieren. Die Augenbrauen sind eine hilfreiche Orientierung, um den Grundton herauszufinden.  

Tipps, um Gelbstich zu entfernen

Hat sich dennoch ein leichter Gelbstich in Ihre Haare gemogelt, können Sie ihm mit einem Silbershampoo zu Leibe rücken. In dem Shampoo sind spezielle blau-violette Farbpigmente enthalten, die das Gelb neutralisieren. Ebenfalls hilfreich gegen einen Gelbstich sind eine aufgelöste Aspirintablette oder Zitronensaft.

Direkt weiterlesen: Gelbstich entfernen – diese 5 Hausmittel helfen >>

Hinweis: Blondinen sollten grundsätzlich alle paar Haarwäsche ein Silbershampoo verwenden, um sich langfristig an einem kühlen und frischen Blond zu erfreuen. Waschen Sie Ihre Haare allerdings nicht zu häufig mit einem Silbershampoo, da es die Haaroberfläche aufraut und Ihre Mähne austrocknen kann.

Lade weitere Inhalte ...