Die 5 besten Tanning Drops für gleichmäßige Bräune

Die 5 besten Tanning Drops für gleichmäßige Bräune

Selbstbräunertropfen sind voll im Trend. Einfach in die tägliche Pflegecreme gemischt, verhelfen die Tropfen Schritt für Schritt zu einer natürlichen Bräune. Wir stellen Ihnen die beliebtesten Tanning Drops vor.

Frau sonnt sich im Pool
© iStock/courtneyk
Braun werden ohne Sonnenbaden? Mit Tanning Drops überhaupt kein Problem.

Gesunde Bräune ganz ohne Sonnenbrandgefahr und stundenlanges Sonnenbaden – das geht eigentlich nur mit Selbstbräunern. Doch deren Anwendung ist gar nicht so leicht, wie man denkt. Flecken, Streifen und ungleichmäßige Bräune in Gesicht und an den Armen sind leider immer noch viel zu oft die ungewünschten Ergebnisse von Experimenten mit Selbstbräunern.

Auch spannend: Sommersprossen mit Henna aufmalen – So geht's > >

Glücklicherweise gibt es für Fans gleichmäßig brauner Haut Tanning Drops. Die Selbstbräunertropfen werden einfach einer Pflegecreme der Wahl zugesetzt und dann wie gewohnt als Gesichtscreme oder Körpercreme aufgetragen. Im Zuge der regelmäßigen Pflegeroutine nimmt Ihre Haut dann Schritt für Schritt einen gesunden, natürlichen Braunton an. Die Selbstbräunungsergebnisse sollen garantiert streifenfrei und absolut gleichmäßig sein. Wir stellen Ihnen die besten Tanning Drops in unserer Produktgalerie vor.

Anwendungshinweise beachten

Folgen Sie immer den speziellen Anwendungshinweisen auf den Produktverpackungen Ihrer Tanning Drops. Einige Selbstbräuner sind für helle Haut formuliert, andere für bereits dunklere Haut. Um natürliche Selbstbräunungsergebnisse zu erzielen, sollten Sie ein Produkt wählen, das zu Ihrem Hautton passt. Beachten Sie immer, dass die Tropfen niemals unverdünnt auf die Haut aufgetragen werden dürfen, da es sonst zu Reizungen und allergieähnlichen Symptomen kommen kann. Tanning Drops müssen vor der Anwendung immer mit Pflegecremes, Lotions oder Moisturizern vermischt werden. Waschen Sie sich nach dem Auftragen der Tanning Drops gründlich die Hände, um braune Handflächen und Fingerinnenseiten zu vermeiden. Tasten Sie sich langsam und Schritt für Schritt an Ihre Wunschbräune heran und beobachten Sie, wie sich Ihr Hautton langsam verändert.

Schützt Selbstbräuner vor Sonnenbrand?

Achtung! Selbstbräuner schützt Ihre Haut nicht vor Sonneneinstrahlung und Sonnenbrand. Die Bräune, die Sie durch Selbstbräunertropfen erhalten, ist rein oberflächlich. Durch die Formulierung der Tanning Drops färbt sich mit der Zeit die oberste Hornschicht Ihrer Haut braun. Verantwortlich dafür ist bei den meisten Selbstbräunern synthetischer Zucker, der mit den Hornschichteiweißen reagiert.

Durch die regelmäßige Anwendung von Tanning Drops bildet sich kein Melanin in den unteren Hautschichten. Melanin ist das natürliche Hautpigment, das unsere Hautzellen bilden, wenn sie moderater Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...