Das Altern aufhalten? Diese Lebensmittel können helfen

Das Altern aufhalten? Diese Lebensmittel können helfen

Ewige Jugend ist, vor allem optisch, die Traumvorstellung vieler Menschen. Jedoch nagt der Zahn der Zeit an jedem von uns – bei den einen kommt es früher zu Falten, grauen Haaren und Co., bei den anderen später. Die gute Nachricht: Mithilfe von einem gesunden Lebensstil können wir den Alterungsprozess unseres Körpers allerdings verzögern. Wir erklären, welche Lebensmittel dabei helfen können, das Altern aufzuhalten.

Forever young – eine Vorstellung, die uns gefällt, zumindest, wenn es um unser Aussehen und unsere Gesundheit geht. Die Realität sieht jedoch anders aus: Im Laufe des Lebens kommt es bei jedem Menschen zu Alterserscheinungen, wie Falten, grauen Haaren oder Altersflecken. Außerdem nimmt die Leistungsfähigkeit unserer Organe mit zunehmendem Alter ab, unsere Nervenfasern leiten Impulse langsamer weiter und unser Gehirn kann Informationen schlechter verarbeiten als in jungen Jahren. Und das sind nur einige der Veränderungen, die unser Körper im Laufe des Lebens durchläuft.

Auch interessant: Abnehmen im Alter – so verlieren Sie gesund Gewicht >>

Wann fängt man an zu altern?

Tatsächlich beginnen wir schon mit 20 Jahren zu altern – ja, Sie haben richtig gelesen. Denn schon zu diesem Zeitpunkt nimmt die Produktion unserer Lungenbläschen ab, wodurch das Atemvolumen kleiner wird und wir an Ausdauer verlieren. In der Praxis ist das jedoch weniger dramatisch, denn unsere Ausdauer lässt sich bis zu unserem 50. bis 60. Lebensjahr gut erhalten. Aber nicht nur unsere Lungenbläschen werden weniger, unser gesamter Körper verändert sich. Zum Beispiel werden auch unsere Ohren mit der Zeit schlechter. Ab dem 30. Lebensjahr beginnt obendrein der natürliche Muskelabbau und wir nehmen pro Jahr bis zu ein Prozent Muskeln ab.

Ebenso kann sich das Altern äußerlich bereits in unseren Zwanzigern bemerkbar machen, denn der Gehalt an Hyaluronsäure, Elastin sowie Kollagen nimmt ab und damit die Elastizität unserer Haut. Ab dem 35. Lebensjahr kommt es zudem meist zu ersten grauen Haaren. Ab dem 40. Lebensjahr kommt es zudem vermehrt zu Altersflecken. 

Was lässt uns schneller altern?

Wie alt wir werden und wie lange wir körperlich fit bleiben, ist zum Teil genetisch bedingt. Gleichzeitig spielt allerdings auch unser Lebensstil eine entscheidende Rolle, denn: Faktoren wie Alkoholkonsum, Rauchen, ein Bewegungsmangel, Stress sowie eine ungesunde Ernährung beschleunigen den Alterungsprozess. Beispielsweise können sich hoch verarbeitete Lebensmittel, Fast Food, Wurstwaren und Süßigkeiten negativ auf unsere Gesundheit auswirken und den Alterungsprozess daher vorantreiben. Eine vorzeitige Hautalterung kann obendrein durch eine übermäßige UV-Strahlung hervorgerufen werden. 

Auch interessant: Kein Alkohol für 30 Tage – das passiert im Körper >>

Wie lässt sich das Altern aufhalten?

Aufhalten lässt sich das Altern leider nicht, allerdings können wir den natürlichen Alterungsprozess unserer genetischen Veranlagung verzögern. Hier gilt: Je gesünder der Lebensstil, desto jünger sehen wir aus und desto fitter sind wir körperlich. Neben gesundem Schlaf, ausreichend Entspannung und einem intakten sozialen Umfeld gelten Sport sowie eine gesunde Ernährung als DIE Maßnahmen, um uns jung und fit zu halten. 

Ausdauersportarten wie Joggen, Schwimmen oder Radfahren helfen dabei, unsere körperliche Ausdauer möglichst lange zu erhalten – während Muskelsport dem Muskelabbau entgegenwirkt, welcher im höheren Lebensalter das Risiko für Stürze und Knochenbrüche erhöht. Abgesehen davon beugt regelmäßige körperliche Aktivität Krankheiten vor, weil sie die Gefäßwände elastisch hält, die Durchblutung des Körpers steigert und Übergewicht vorbeugt oder entgegenwirkt. 

Das Altern aufhalten: Diese Lebensmittel können helfen

"Du bist, was du isst" – dieses Sprichwort kommt nicht von ungefähr, denn unsere Ernährung beeinflusst sowohl unsere körperliche Fitness, als auch unser Aussehen. Also, ob wir uns jung fühlen und jung aussehen. Wie bereits erwähnt, sollten Sie weitestgehend auf gesundheitsschädigende und/oder entzündungsfördernde Lebensmittel wie verarbeitete Wurstwaren, Weißmehlprodukte oder Süßigkeiten verzichten. Auch die Hautalterung kann durch Entzündungen unter der Haut vorangetrieben werden, die durch entzündungsfördernde Lebensmittel hervorgerufen werden. 

Greifen Sie stattdessen zu viel Gemüse, Obst, Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten, gesunden Pflanzenölen, Samen und Nüssen sowie ein- bis zweimal wöchentlich Fisch. Dabei sind einige Lebensmittel besonders hilfreich, um der (Haut-)Alterung entgegenzuwirken. 

Beste Anti-Aging-Lebensmittel 

  • Vollkornprodukte
    Egal, ob Vollkornbrot, Vollkornnudeln oder Vollkornreis – Vollkornprodukte wirken sich förderlich auf unsere Gesundheit aus. Denn diese strotzen nur so vor Ballaststoffen, welche nicht nur für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl sorgen und so Übergewicht vorbeugen, sondern auch die Verdauung anregen, was sich wiederum positiv auf unseren Darm und die Darmflora auswirkt. Eine gesunde Darmflora sorgt für eine gesunde Haut und einen fitten Körper.
     
  • Beeren
    Klein, aber oho – besser könnte man Beeren nicht beschreiben. Denn sowohl Himbeeren als auch Erdbeeren oder Heidelbeeren sind reich an wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen, die unserem Körper zugutekommen. Die kleinen Kraftpakete sind unter anderem reich an Vitamin C, welches nicht nur unser Immunsystem stärkt, sondern auch die Elastizität unserer Haut verbessert. 
     
  • Grüner Tee
    Sie trinken ausschließlich Früchtetee? Wir haben einen guten Grund für Sie, auch mal zu grünem Tee zu greifen, denn dieser ist ein beliebtes Anti-Aging-Lebensmittel. Das liegt vor allem an seinem hohen Kaliumgehalt von 90 Milligramm pro 100 Gramm. Der Mineralstoff ist unter anderem an der Regulierung des Wasserhaushalts im Körper beteiligt und so dafür sorgt, dass die Haut ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt wird. 
     
  • Karotten
    Einer vorzeitigen Alterung unserer Haut können wir auch durch den Verzehr von Karotten entgegenwirken. Denn: Der größte Risikofaktor für eine frühzeitige Hautalterung ist eine übermäßige UV-Strahlung – und Mohrrüben stecken voller Beta Carotin, welches der Haut als natürlicher Sonnenschutz dient. Zusätzlich sollte natürlich dennoch eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor aufgetragen werden. 

Auch interessant: Lebensmittel gegen Falten >>

Video: Schönheit von innen – die richtige Ernährung für strahlende Haut

Lade weitere Inhalte ...