Produkte, Pflege, Styling Schluss mit strohigen Strähnen

Den Traum von langen, gesunden und glänzenden Haaren können Sie sich jetzt mit ein paar Tricks und der richtigen Pflege erfüllen.

Braune, lange Haare

Schluss mit strohigen Strähnen

Statistisch gesehen waschen und föhnen deutsche Frauen ihre Haare jeden zweiten Tag. Besonders die Längen, die ja bis zu sieben Jahre alt sein können, machen dadurch im Lauf der Zeit ganz schön was mit, denn bei so viel Reinlichkeit kommt der schützende Talg, den die Kopfhaut bildet, nie an den Spitzen an. Die Folge: So, wie der Stoff eines oft gewaschenen T-Shirts fadenscheinig wird, werden auch die Längen brüchig. Die Hornschüppchen springen auf, reißen beim Bürsten ab, die natürliche Feuchtigkeit verdunstet.

Das verhindert eine Haarpflege, die strohige Partien mit Öl aus Oliven oder Gold Camelina aus der Leindotterpflanze umhüllt, beides reich an Vitamin E und Linolensäure. Auch gut: Ceramide, winzige Fettbausteine, die Risse abdichten.

PRODUKTE: z. B. „Elvital Tägliche Pflegekur Anti-Schädigung ohne Ausspülen“ von L’Oréal Paris mit Ceramiden, 200 ml ca. 4 Euro; „All Soft Heavy Cream“ von Redken mit Gold Camelina und Olivenöl, 250 ml ca. 24 Euro; „Série Expert Thermo Repair“ von L’Oréal Professionnel mit Ceramiden, 150 ml ca. 16 Euro


Balanceakt: fettiger Ansatz, trockene Enden

Ähnlich wie Mischhaut im Gesicht kann das Kombiproblem aus fettigem Haaransatz und strapazierten Längen ziemlich nerven. Shampoos für öliges Haar sind für die Enden meist viel zu aggressiv, weil sie mehr Schaumbildner enthalten; denen für sprödes Haar fehlt es oft an Fettlösekraft.

Die Lösung: Shampoos mit Tonerde, die wie ein Löschblatt überschüssigen Talg aufsaugen, ohne die Strähnen auszutrocknen. Trickreich sind auch Haarwaschmittel, die statt Fett eine geballte Ladung Feuchtigkeit liefern, z. B. mit Aloe-vera-Milch. Damit das Haar sie speichern kann, enthalten sie außerdem grünen Tee, Zitronengrasextrakt oder Zitronensaft, die adstringierend wirken. Dadurch schließt sich die Schuppenschicht, und obendrein wird der Talgfluss gedrosselt. Bei sehr langem Haar lohnt es sich, die Spitzen zusätzlich mit einem Anti-Spliss-Produkt zu pflegen. Nehmen Sie grundsätzlich nicht zu heißes Wasser und nur wenig Shampoo für den Haaransatz.

PRODUKTE: z. B. „Prachtvoll Lang Aloe Vera-Milch & Zitronengras Shampoo“ von Guhl, 200 ml ca. 5 Euro; „Fructis Kräftigendes Pflege-Shampoo Schnell fettender Ansatz, trockene Spitzen“ von Garnier mit grünem Tee und Zitrone, 250 ml ca. 2 Euro; „Spécifique Bain Divalent Bi-Actif Shampoo“ von Kérastase mit Tonerde, 250 ml ca. 17 Euro

Schlagworte: