Sommer-Teint Hochleistungs-Zellschutz

Gesund Braun werden ist eigentlich ja ein Widerspruch in sich – denn Bräune ist immer ein Zeichen von zu viel UV-Strahlung. Aber keine Sorge: Raffinierte Sonnenprodukte und kluges Sonnenbaden machen den Sommer für die Haut so entspannend wie nie zuvor. Und wir freuen uns über einen zart getönten Teint.

Frau mit Sonnenhut

 

Hochleistungs-Zellschutz

Der Feind hat einen Namen: freie Radikale. Diese aggressiven Moleküle entstehen unter Einfluss von UV-Licht, haben es auf die DNA der Zellen abgesehen – und führen auf Dauer zu Falten und Krebs. Einzige wirksame Abwehr: Antioxidantien wie etwa die Vit amine E, C und Betacarotin. Inzwischen weiß man genau, zu welchen Teams man sie verkuppeln muss, damit sie ihren Job optimal erledigen. „In Zukunft wird man sich im Sonnenschutz noch stärker dem Thema Infrarot widmen. Diese Strahlung beschleunigt die Hautalterung, und bisher filtert man Infrarotstrahlen durch Antioxidantien. Der Schutz wird insgesamt globaler werden, wir sind ja nicht nur der Sonne ausgesetzt. Auch Tabak-, Rauch- und Schwebstoff-Exposition ist schädlich“, so Prof. Jan Krutmann vom Leibniz-Institut für umweltmedizinische Forschung in Düsseldorf. 

Maximaler Komfort

„Früher galten Lichtschutzfaktoren ab 15 schon als medizinisch“, so Dr. Helge Stege, Chefdermatologe am Klinikum Lippe in Detmold. „Heute ist das gerade mal so mittlere Liga.“ Und zum Glück, lassen sich inzwischen sogar megahohe Faktoren jenseits der 20 gut verteilen (z. B. „Bronzage Sécurité Hoch hydratisierendes Milchspray“ von Lierac**, LSF 30, 150 ml ca. 20 Euro; „Sun Sensitive Shaka-Fluid“ von Biotherm, LSF 50+, 30 ml ca. 30 Euro). Und es kommt noch besser. „Unser Ziel für die nächsten Jahre ist es, die Formulierungen noch individueller zu machen“, versprechen die Wissenschaftler. Bis dahin freuen wir uns schon mal über Extra-Light-Texturen: 100 Prozent unsichtbar, nicht fettend, schnell einziehend, mit einem tollen Hautgefühl (z. B. „Light feeling transparentes Spray“ von Nivea Sun, LSF 30, 200 ml ca. 17 Euro; „Clear Sun Spray“ von Louis Widmer*, LSF 30, 125 ml ca. 18 Euro).

Schützendes Braun

Das schönste Accessoire des Sommers ist ein zarter Bronzeton – und den verschaffen uns Sonnenschutzmittel neuerdings noch schneller. Möglich wird das durch Wirkstoffe, die das hauteigene Pigment Melanin aktivieren – was die Haut zusätzlich schützt. „Melanin ist ein UV-Absorber und gleichzeitig ein Antioxidans. Daher kann es einerseits die DNA des Zellkerns und andererseits die Zelle vor freien Radikalen schützen“, sagt Dr. Katja Warnke von der Beiersdorf- Produktentwicklung. Ähnliche Melanin-Stimulatoren fanden Sonnenforscher im Süßholzwurzelextrakt, der dem Teint eine schöne Bräune schenkt (z. B. „protect & bronze“ von Nivea Sun, LSF 30, 200 ml ca. 10 Euro). Andere Serien nutzen diese Technik in After-Sun- Produkten (z. B. „Moisturizing After Sun Lotion“ von Marbert, 150 ml ca. 17,50 Euro).

 

Schlagworte: