Beauty-Tipps Dünnes Haar pflegen und stylen

Dünnes Haar ist besser als sein Ruf: Mit ein bisschen Geschick und den passende Produkten sieht es sofort und dauerhaft nach viel mehr aus. Ohne viel mehr Aufwand.

Styling Tipps für Dünnes Haar

„War Ihr Haar schon immer so dünn?“, „Fühlt sich an wie Babyflaum“ oder „Der Schnitt ist nichts für Sie!“

Diese Sätze ken­nen Frauen mit dünnem Haar zur Genüge. Sie ärgern sich – und vergessen all die positiven Seiten. Vor allem tut es gut zu wissen, dass sie sich in guter Gesellschaft befinden: Feines Haar mit einem Durchmesser bis 0,04 Millimeter gehört hierzulande zur Mehr­heit – etwa jeder zweiten deutschen Frau wurde es vererbt. In Spanien, Griechen­land oder der Türkei hat die Mehrheit der Frauen dagegen 0,08 bis 0,1 Millimeter dickes Haar.

Als Ausgleich ist das feine Haar zahlenmäßig überlegen: Während Afrikanerinnen beispielsweise etwa 161 Haare pro Quadratzentimeter Kopfhaut zählen, wachsen bei Frauen mit feinem Haar auf der gleichen Fläche 226. Auch sonst haben feine Haare jede Menge Vor­züge. Nicht nur die, dass sie sich schneller kämmen und föhnen lassen oder der Fri­seur weniger Foliensträhnen braucht. Auch beim Styling ist es gegenüber kräfti­gem Haar oft im Vorteil: „Bei feinem Haar lässt sich der Stand am Ansatz besser aufbauen“, sagt Jennifer Heinz, Friseur­meisterin bei „Noon Individual Hair“. „Au­ßerdem hängen sich Locken durch ihr geringeres Gewicht nicht so rasch aus. Insgesamt geht das Styling etwa dreimal so schnell.“ Während dickes Haar stunden­ lang drapiert werden muss, um dann früh schlapp zu machen, sitzen die Wellen in feinem Haar oft bis in den späten Abend.

 

Schlagworte: