Alte Muster erkennen und davon lösen Welche Familienrolle spiele ich? Macht den Test!

Zwischen Eltern, Geschwistern und den übrigen Verwandten muss jedes Kind seinen Platz finden. Dieser Prozess prägt uns unbewusst ein Leben lang. Findet heraus, welchen Part Ihr erfüllen solltet und wann es Zeit ist, ihn abzuschütteln!

Test: Welche Familienrolle spiele ich?

Oft genügt ein Blick, ein Satz, und wir fühlen uns in Gegenwart unserer Eltern oder Geschwister wieder so klein wie früher. Wir handeln nicht erwachsen, wir „spielen“ (unbewusst) unsere Rolle in der Familie. Nicht nur dort: Erinnert uns z. B. unser Partner, eine Bekannte oder ein Kollege an einen nahen Verwandten, reagieren wir ganz ähnlich – und ärgern uns hinterher darüber. 

In 1–2 von vier Rollen schlüpfen Frauen laut Psychologen in der Familie, aber auch außerhalb, besonders häufig. Findet heraus, welche es bei Euch sind. Keine Sorge: In jeder Rolle stecken auch positive, starke Anteile. Diese sollten wir nutzen. Facetten, die uns stören, können wir ablegen. Unser Test spürt beides auf. 

Lest die Fragen in Ruhe durch und kreuzt immer die Antwort an, die am stärksten auf Euch zutrifft. Dahinter steht jeweils ein Buchstabe. Jeder Buchstabe steht in der Auswertung für eine bestimmte Familienrolle.

Frage 1 / 10
Frage 2 / 10
Frage 3 / 10
Frage 4 / 10
Frage 5 / 10
Frage 6 / 10
Frage 7 / 10
Frage 8 / 10
Frage 9 / 10
Frage 10 / 10