Persönlichkeit Mein Wohlfühlglück: Charlize Theron

Oscar-Preisträgerin Charlize Theron über ihre Lust auf deftigen Genuss und ihre tiefe Sehnsucht nach Sonne.

Charlize Theron

Worte
Mein Lieblingswort ist Compassion – Mitgefühl. Mein Lebensmotto das von Nelson Mandela: „It always seems impossible until it’s done“ – es scheint immer unmöglich, bis es getan ist.

Sein
Ich bin extrem anpassungsfähig und bewege mich in Paris genauso sicher wie auf einer Farm in Afrika. Aber um mich richtig wohlzufühlen, brauche ich Wärme und Sonne. Meine Vorstellung vom Paradies: weißer Sandstrand, Palmen und ein kaltes Bier.

Riechen
Morgens liebe ich den Geruch von gebratenem Speck. Abends den von Gardenien.

Sehen
Vor ein paar Jahren bin ich mit meiner Mutter einen Monat durch Namibia gereist, um zu sehen, wo sie aufgewachsen ist. Das war unglaublich berührend.

Fühlen
Sich zu verlieben ist natürlich ein großartiges Gefühl. Aber einen Oscar (was mir 2004 gelungen ist) zu gewinnen oder meine Mom aus Südafrika nach Amerika zu bringen oder einfach ein
Essen gemeinsam mit guten Freunden ... all das macht mich auch ziemlich glücklich.

Lesen
Der postapokalyptische Roman „Die Straße“ von Cormac McCarthy hat mein Leben verändert (rororo, 8,99 Euro).

Schmecken
Ich brauche keine Schokolade, aber Pasta, Brot und richtig schön stinkenden Käse.

Hören
Ich könnte mich kringeln, wenn mein Mischlingshund Blue aus Loyalität in das Heulen meines Sohns Jackson einstimmt.