4. Juni 2021
Grundlegende Tipps zum besser schlafen

Grundlegende Tipps zum besser schlafen

Zu wenig Schlaf ist auf Dauer zermürbend und ungesund. Welche Ursachen Ihr Schlafmangel haben kann und wie Sie wieder besser schlafen, erfahren Sie hier.

Mangelhafte Schlafdauer und Schlafqualität können einige Beschwerden im Alltag auslösen. Daher ist es wichtig, im Fall der Fälle herauszufinden, was die Ursache des Schlafmangels sein könnte. Liegt es am Dauerstress oder könnte die nächtliche Unruhe mit dem falschen Bett zusammenhängen? Wer auf der falschen Matratze schläft, leidet schnell an Rücken- oder Nackenschmerzen.

Ruhe und Entspannung – Die Basics für erholsame Nächte

Einige Basics für erholsamen Schlaf sind sehr leicht zu beachten:

  • Alles, was entspannt, ist willkommen!

  • Ein warmes Bad am Abend kann ausgleichend wirken.

  • Etwa 30min vor dem Schlafen kein blaues Licht mehr von Smartphone oder Laptop.

  • Statt abendlicher Krimiserie lieber zu Sudoku oder Roman greifen.

  • Ein warmer Tee aus Kamille oder Lavendel wirkt beruhigend. Am besten etwa eine Stunde vor dem Zubettgehen – sonst drückt nachts die Blase!

  • Abends nichts Blähendes oder Fettiges mehr zu sich nehmen, was schwer im Magen liegen könnte.

Es können aber auch „technische“ Probleme sein, weshalb es mit der Ruhe nichts wird. Vielleicht ist das Kissen das Falsche? Das Lattenrost quietscht? Die Matratze hängt durch?

Ich schlafe schlecht – Woran liegt’s?

Wichtig ist auch hier, zunächst die Ursache herauszufinden, warum Ihr nicht besonders gut schlaft und ggf. medizinische Gründe abzuklären.

Folgende Liste kann anschließend helfen, herauszufinden, welche Bedingungen Euer Bett und Euer Schlafzimmer für eine erholsame Nacht mitbringen sollten. Wo würdet Ihr bejahen, wo verneinen?

  • Mir ist es schnell zu kalt. Ich brauche es mollig warm.

  • Ich schwitze schnell. Am liebsten schlafe ich bei geöffnetem Fenster.

  • Ich liege gerne auf einer festen Unterlage.

  • Ich bevorzuge eine weiche Unterlage und viele Kissen.

  • Ich bin Bauch-/Rücken-/Seitenschläfer.

Gut schlafen mit dem passenden Bett

Die Wahl des passenden Bettes ist natürlich ausschlaggebend für den erholsamen Schlaf. Mittlerweile stehen zahlreiche Modelle zur Auswahl. Doch, ob konventionelles Bett mit Lattenrost oder Futon, ob Polster- oder Boxspringbett, wichtig ist, dass das Euer Bett individuell auf Euch angepasst ist. Jemand der größer und dadurch schwerer ist, braucht beispielsweise ein anderes Bett – was Größe und Matratzenhärte anbelangt -, als jemand kleineres. Neben der passenden Matratzenhärte und sollten natürlich Kissen und Decken individuell auf Eure Bedürfnisse angepasst sein. So gibt es beispielsweise passende Kissen für Seitenschläfer, besonders atmungsaktive Decken für diejenigen, die zum Schwitzen neigen, oder besonders warme Decken, für diejenigen, die schnell frieren.

Boxspringbett – das Trendbett für erholsame Nächte

Boxspringbetten sind zweifellos aktuell besonders gefragt, wenn es um die Anschaffung eines neuen Betts geht. Das Besondere an diesem Bettmodell ist der dreischichtige Aufbau. Statt eines Lattenrosts trägt hier eine Unterbox mit Federkern die Matratze und ein Topper kommt als dritte Schicht oben drauf. Diese doppelte Federung verspricht eine größere Punktelastizität und soll den Körper punktgenau stützen. Durch den Topper, kann der Liegekomfort und das Bettklima ein Stück mehr an Eure Bedürfnisse angepasst werden. Doch auch beim Boxspringbett ist ausschlaggebend, dass es individuell anpassbar ist – dass also die richtige Matratze und der richtige Topper gewählt wird. Ist das nicht der Fall, kann auch solch ein Luxusbett keinen besseren Schlaf garantieren.

Lade weitere Inhalte ...