Besser schlafen Diese Lebensmittel helfen beim Einschlafen

Wer nur mühsam in den Schlaf findet, sollte vermehrt Lebensmittel auf seinen Speiseplan setzen, die beim Einschlafen helfen können. Wir verraten Ihnen, welche das sind.

diese-lebensmittel-helfen-beim-einschlafen

Viele Menschen leiden unter Schlafstörungen und haben Probleme damit einzuschlafen oder gar durchzuschlafen. Doch wussten Sie, dass Sie mit den richtigen Lebensmitteln Ihren Schlaf positiv beeinflussen können? Wir verraten Ihnen, was Sie von nun an vor dem Zubettgehen essen oder trinken sollten.

Auch spannend: Schlafmangel – das passiert mit Ihrem Körper, wenn Sie zu wenig schlafen >>

Diese Lebensmittel helfen beim Einschlafen

1. Milchprodukte

Eine heiße Milch mit Honig ist schon seit unserer Kindheit DAS Getränk vor dem Schlafengehen. Kein Wunder! Milchprodukte enthalten besonders viel Tryptophan – eine Aminosäure, die im Körper Serotonin produziert und somit einen gesunden Schlaf fördert.

2. Kirschen

Kirschen helfen ebenfalls beim Einschlafen. Sie enthalten nämlich eine Menge Melatonin – ein Hormon, das zum Beispiel bei Dunkelheit ausgeschüttet wird, wodurch sich der Körper auf das Schlafen einstellen kann. Je mehr Melatonin man zu sich nimmt, desto müder wird man.

3. Lachs

Auch Lachs kann Ihnen zu einem besseren Schlaf verhelfen. Der leckere Fisch enthält nämlich die Omega-3-Fettsäure Docosahexaensäure, welche die körpereigene Produktion von Melatonin anregt. Das macht schläfrig!

4. Haferflocken

Haferflocken sind ebenfalls eine wichtige Quelle für Melatonin. Außerdem enthält Hafer zusätzlich viel Vitamin D. Ein Vitamin D-Mangel kann sogar zu Schlafstörungen führen! Satt machen Haferflocken ganz nebenbei natürlich auch noch.

5. Tee

Auch bestimmte Teesorten eignen sich hervorragend, um besser in den Schlaf zu finden. Allen voran der Kamillentee! Er hat nicht nur eine beruhigende Wirkung, sondern hilft auch dabei, die Muskeln zu entspannen und Ängste zu lindern. Der perfekte Drink vor dem Einschlafen!

Auch spannend: Diese Schlafdauer ist optimal für Ihr Alter >>

Datum: 24.06.2020
Autor: Lara Rygielski

Schlagworte: