26. Dezember 2020
3 Tipps zum richtigen Baden

3 Tipps zum richtigen Baden

Sie können sich am besten bei einem heißen Bad entspannen? Vermeiden Sie jedoch diese drei Fehler, die beim Baden schnell passieren können.

Baden
© Anmfoto / iStock
Baden entspannt und ist wohltuend.
Sie hatten einen anstrengenden und langen Tag? Jetzt heißt es: Beine hochlegen und den Kopf ausschalten. Am besten gelingt das bei einem heißen Bad. Der Stress fällt ab, die Verspannungen lösen sich, die Gedanken kommen zu Ruhe. Duftende Badezusätze, gemütliche Accessoires und sanfte Musik können das Wohlbefinden noch steigern. Machen Sie es sich also so richtig gemütlich, dimmen Sie das Licht, zünden Sie ein Räucherstäbchen an und geben Sie ein, zwei Tropfen Öl ins Wasser. Blaue oder grüne Badezusätze wirken besonders beruhigend und ausgleichend auf die Stimmung. Gelbe Töne hingegen erfrischen den Geist und wirken belebend.

1. Nicht zu heiß baden

Um richtig entspannen zu können, sollte das Wasser in der Badewanne nicht mehr als 36 Grad warm sein. Zu heißes Wasser entzieht Ihrer Haut Feuchtigkeit. Liegt die Temperatur darüber, kann das Herz anfangen zu rasen, man fühlt sich schlapp und müde. Achten Sie beim Aussteigen aus der Wanne, dass Ihnen Ihr Kreislauf nicht schlapp macht.

2. Nicht zu lange baden

Im warmen Wasser dehnen sich Ihre Blutgefäße aus und Ihre Muskeln entspannen sich. Bleiben Sie aber nicht länger als 20 Minuten in der Badewanne – auch wenn es schwerfällt. Wenn die Fingerkuppen schrumpelig werden, ist es Zeit, die Wanne zu verlassen. Ansonsten wird Ihrer Haut zu viel Feuchtigkeit entzogen.

3. Cremen Sie Ihre Haut ein

Damit die Haut nicht unnötig austrocknet, verwenden Sie am besten Ölbäder. Für ein echtes Dufterlebnis mit Wohlfühl-Garantie sorgen ätherische Öle. Cremen Sie sich nach dem Badespaß unbedingt von Kopf bis Fuß ein. Eine Bodylotion versorgt Ihre Haut mit zusätzlicher Feuchtigkeit.

Richtig baden: Tipps für noch mehr Entspannung in der Badewanne

  • Erstellen Sie sich eine Playlist mit Liedern oder Geräuschen, die Sie beim Baden gerne hören und die Sie entspannen.
  • Schalten Sie Ihre Deckenleuchte aus und machen Sie es sich mit Kerzen und Lichterketten gemütlich.
  • Schnappen Sie sich ein Buch und lesen Sie ganz relaxt im warmen Badewasser.
  • Ein Wannenkissen im Nacken stützt den Kopf und entspannt die Schultern.
  • Stellen Sie sich Pflanzen ins Bad, die zu einer Wohlfühloase beitragen.
Lade weitere Inhalte ...