Bettwanzen: Meiden Sie diese 3 Farben

Diese 3 Farben locken Bettwanzen an

Allein die Vorstellung von Bettwanzen lässt viele von uns erschaudern. Erfahren Sie, welche Farben die Insekten besonders anziehend finden und wie Sie die Krabbler schnell wieder loswerden.

Woran erkenne ich Bettwanzen?

Bevor es an die Lieblingsfarben der kleinen Blutsauger geht, verraten wir Ihnen, woran Sie einen Bettwanzenbefall erkennen können. Denn mit dem bloßen Auge ist das recht schwierig, wenn auch nicht unmöglich – vor allem dann, wenn sich die Bettwanzen über Nacht mit Blut vollgesaugt haben. Sie sind nämlich nur zwischen 4 und 8,5 Millimeter groß, nachtaktiv und haben eine rotbraune Farbe. Die meisten Menschen bemerken das Ungeziefer erst, wenn kleine, rote Bisswunden am Körper auftauchen. Diese können jucken und in der Regel liegen mehrere nah beieinander. Ein weiteres Indiz sind Spuren in der Bettwäsche – kleine schwarze Punkte deuten auf den Kot der Bettwanzen hin, aber auch rote Blutspuren können ein Hinweis auf den Befall sein. Bei starkem Befall tritt zudem ein intensiver Geruch von Bittermandel auf.

Mehr erfahren: Diese Hausmittel helfen gegen Bettwanzenbisse > >

Bettwanzen lieben diese 3 Farben

Damit sich die Parasiten gar nicht erst in Ihrer Bettwäsche ansiedeln, können Sie ein paar einfache Tipps befolgen. Neben der Einhaltung strikter Hygiene im Schlafzimmer sollten Sie jene Farben meiden, die die Bettwanzen am liebsten mögen. Welche das sind, haben Forschende des Union College in Lincoln, Nebraska, herausgefunden. Anhand von Farbklecksen in Petrischalen untersuchten die Wissenschafter:innen, zu welchen Farben sich Bettwanzen besonders hingezogen fühlen. Das waren die drei beliebtesten.

1. Rot

Am beliebtesten war tatsächlich die Farbe Rot. 29 Prozent der Bettwanzen liefen zum roten Farbklecks, was den Forschenden zufolge an der Ähnlichkeit mit ihrer eigenen rot-bräunlichen Panzerfarbe liegen könnte. Auch in früheren Studien hatte sich diese Präferenz gezeigt.

2. Schwarz

23 Prozent der untersuchten Bettwanzen liefen zur Farbe Schwarz, was ihre generelle Vorliebe für dunkle Stellen und Verstecke widerspiegeln könnte.

3. Orange

Auf dem dritten Platz landet die Farbe Orange, zu der sich 20 Prozent der untersuchten Bettwanzen begaben. Vermutlich spielt die Ähnlichkeit zu ihrer Lieblingsfarbe Rot und der Farbe ihres Panzers hier eine Rolle.

Tipp: Greifen Sie daher am besten zu grellen Grün- und Gelbtönen bei der Auswahl Ihrer Bettwäsche. Auch strahlendes Weiß ist empfehlenswert – diese Farben erwiesen sich in der Studie nämlich als besonders unbeliebt bei den Blutsaugern.

Warum lieben Bettwanzen die Farbe Rot?

Corraine McNeill, Wissenschaftlerin und Co-Autorin der Bettwanzenstudie, vermutet, dass die kleinen Krabbeltierchen sich zur Farbe Rot hingezogen fühlten, da ihre Körper selbst rötlich gefärbt seien. Als gesellige Tierchen, die sich zusammen mit anderen Bettwanzen in dunklen Verstecken aufhalten, würden sie sich von Rot als Farbe ihrer Artgenossen wahrscheinlich stark angezogen fühlen.

Warum die Krabbler grelle Farben dann nicht mögen? Die Wissenschaftlerin nimmt an, dass Gelb, Grün und Weiß die Bettwanzen zu sehr hell beleuchtete Gebiete erinnern würden. Die Tierchen lieben die Dunkelheit und meiden Licht, so gut es geht.

So werden Sie Bettwanzen wieder los

Um das Ungeziefer schnell loszuwerden, sollten Sie Ihre Bettwäsche bei 60 °C waschen. Wechseln Sie Ihre Laken und Bezüge spätestens alle zwei Wochen. Sperrige Gegenstände, die nicht in die Waschmaschine passen, z.B. Matratzen, Koffer oder Möbel, können Sie mit einem Insektizid einsprühen. Anti-Bettwanzen-Sprays finden Sie beispielsweise hier von Gerobug oder DFNT. Allerdings warnt das Umweltbundesamt davor, dass immer mehr Bettwanzen Resistenzen gegenüber Pestiziden aufbauen. Beherzigen Sie zudem diese weiteren Tipps und Tricks: Bettwanzen bekämpfen: So werden Sie die Parasiten los >>

Wichtig: Besteht der Befall bereits seit längerer Zeit und haben die Bettwanzen bereits Nester in den Wänden und dem Boden Ihrer Wohnung gebaut, hilft in der Regel nur noch ein professioneller Schädlingsbekämpfer.

Video: So werden Sie Bettwanzen los

Diese Mittel helfen gegen Bettwanzenbisse

Stellen Sie Bettwanzenbisse an Ihrem Körper fest, helfen einige Hausmittel, um den starken Juckreiz zu lindern. Aloe Vera, Backnatron und Zitronensaft können die Bisse schneller abklingen lassen. 

Quellen: meinschlaf.de, academic.oup.com, bettwanzenproblem.de

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...