Graue Haare färben: Diese 4 Produkte sind nachhaltig

Graue Haare färben: Diese 4 Produkte sind nachhaltig

Früher oder später bekommen fast alle Frauen – und Männer – graue Haare. Sie möchten Ihre grauen Haare färben, dabei jedoch auf aggressive Produkte verzichten? 4 nachhaltige Färbemittel finden Sie in unserer Bildergalerie. 

Ein durchschnittlicher europäischer Mann entdeckt die anfänglichen grauen Spitzen im Haar meist ab etwa 30 Jahren. Frauen hingegen haben im Schnitt ein bisschen mehr Zeit: Bei ihnen tauchen die ersten grauen Haare ab circa 35 Jahren auf. Wann es genau losgeht, entscheidet sich im Einzelfall.

Die Veranlagung spielt dabei eine entscheidende Rolle: Sind die eigenen Eltern früh ergraut, wird Sie wahrscheinlich das gleiche Schicksal ereilen. Doch auch der persönliche Lebensstil hat einen Einfluss auf den "Ergrauungsprozess" eines Menschen. So können beispielsweise chronischer Stress, ungesunde Ernährung oder auch bestimmte Medikamente die Entstehung grauer Haare begünstigen.

Wer nicht mit seinen grauen Haaren leben möchte, kann sich die Haare färben. Jedoch: Viele Färbemittel sind aggressiv, vollgepumpt mit Chemie und alles andere als nachhaltig. Die gute Nachricht: Es gibt "grüne" Alternativen. Wir präsentieren Ihnen 4 nachhaltige Produkte, um graue Haare zu färben. 

Auch spannend: Die 6 besten Pflegetipps für graue Haare >>

Graue Haare färben: Diese 4 Produkte sind nachhaltig

Im Video: Finger weg! Diese Lebensmittel fördern graue Haare

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...