Gesunde Haare: 4 Tipps für Locken ohne Hitze

Gesunde Haare: 4 Tipps für Locken ohne Hitze

Eine schöne Lockenpracht macht einiges her – doch nicht immer hat man Zeit oder Lust, zum Lockenstab zu greifen. Und das müssen Sie auch nicht, denn: Schöne Locken sind auch ohne Lockenstab oder Glätteisen möglich! Wir verraten Ihnen 4 Tipps für Locken ohne Hitze.

Hin und wieder wünschen wir uns doch alle hübsche Locken. Zum Beispiel für besondere Events wie Hochzeiten oder Geburtstage. Oder einfach für den Alltag. Viele greifen zum Lockenstab, der schnell und einfach schöne Locken zaubern kann. Doch Vorsicht: Hitze greift die Haare an. Ein Lockenstab wird um die 185 Grad heiß. Diese Temperatur reicht bereits aus, um mitteldicke Haarstrukturen zu zerstören. Ergo: Ohne einen guten Hitzeschutz sollten Sie weder Lockenstab noch Glätteisen an Ihre Haare lassen. Die gute Nachricht? Neben Haar-Tools, die mit Hitze arbeiten, gibt es noch viele andere Methoden für lockige Haare. Der Vorteil? Die Tricks funktionieren ohne Hitze – und sind demnach weitaus schonender für Ihre Haare.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Spliss: 4 Fehler, die wir alle machen >>

Gesunde Haare: 4 Tipps für Locken ohne Hitze

Mit diesen Tricks sind viele verschiedene Arten von Locken ohne Hitze möglich. Probieren Sie es einfach aus!

1. Geflochtene Haare über Nacht

Diesen Trick für Locken ohne Hitze kannten schon unsere Großmütter: Flechten Sie Ihre Haare vor dem Schlafengehen zu einem Zopf zusammen. Entweder Sie flechten einen großen Zopf oder mehrere kleine – je nachdem, wie groß oder klein Ihre Locken werden sollen. Sie können sich auch für einen französischen Zopf oder sogenannte "Dutch Braids" entscheiden. Diese Zöpfe beginnen jeweils am Haaransatz und sorgen für eine noch intensivere Lockenpracht am nächsten Morgen. Insbesondere der französische Zopf sorgt für angesagte Beach Waves. Auch hier gilt: Je mehr Zöpfe Sie flechten, umso kleiner werden Ihre Locken. 

2. Locken mit Socken

Ja, Sie haben richtig gehört: Die "Socken-Locken-Methode" hat durch die sozialen Medien in letzter Zeit einen neuen Hype erfahren. Für die Locken ohne Hitze, mit Socken, benötigen Sie lediglich 3 bis 5 Paar frische Socken. Nun nehmen Sie sich eine Haarsträhne und wickeln diese bis zum Haaransatz auf die Socke. Oben angekommen, machen Sie einen leichten Knoten. Das Beste: Die Locken ohne Hitze sind in nur 5 Minuten eingedreht. Wie bequem Sie danach schlafen, hängt von der Dicke der Socken ab. Das Ergebnis: Große, intensive Locken über Nacht. 

Auch spannend: 4 einfache Pflege-Tipps für schöne Locken >>

3. Locken mit Bademantelgürtel

Auch diese Methode für schöne Locken über Nacht ist derzeit total angesagt. Doch wie funktioniert's? Befolgen Sie diese Anleitung für die Locken ohne Hitze: Platzieren Sie den Bademantelgürtel auf Ihrem Kopf. Eine Haarklammer kann helfen, den Gürtel auf dem Oberkopf zu befestigen. Nehmen Sie dann eine Haarsträhne und wickeln Sie diese um das herunterhängende Band. Die Haarspitzen können Sie mit einem Haargummi fixieren. Das Gleiche machen Sie auf der anderen Kopfseite. Am nächsten Morgen können Sie die Haare vorsichtig abwickeln – und sich an großen, ebenmäßigen Locken erfreuen.

4. Kleine Locken mit Strohhalmen

Haben Sie noch eine angebrochene Packung Strohhalme von der letzten Geburtstagsparty herumliegen? Dann sind Sie bereits bestens ausgestattet für unsere nächste Methode: Gekringelte Locken ohne Hitze. Sie benötigen etwa 40 bis 50 Strohhalme. Beginnen Sie am Haaransatz und drehen Sie feine Strähnen nacheinander auf die Strohhalme auf. Bringen Sie außerdem etwas Geduld mit – das Aufdrehen auf die Strohhalme kann bis zu zwei Stunden Zeit in Anspruch nehmen. Nach etwa 4 bis 7 Stunden können Sie Ihre Haarsträhnen wieder vorsichtig von den Strohhalmen abwickeln. Das Ergebnis? Kleine, wilde Kringellöckchen.

Im Video: Locken über Nacht – Funktioniert das Haarband wirklich?

Lade weitere Inhalte ...