27. April 2017
DIY: Pflegende Haarkuren

Rezepte für pflegende Haarkuren

Ihr seid auf der Suche nach einer passenden Haarpflege ohne chemische Zusätze? Wir haben zehn leichte Rezepte zusammengestellt, mit denen ihr wirksame Haarkuren ganz einfach und schnell selber herstellen könnt!

Naturkosmetik - Haarkuren selber machen
© CentralITAlliance/iStock
Naturkosmetik - Haarkuren selber machen

Heutzutage ist es gar nicht so einfach eine Haarpflege zu finden, die keine Silikone beinhaltet und die Haare gesund pflegt. Besonders bei feinem Haar solltet ihr aufpassen, dass ihr zur Pflege ohne Silikone greift. Silikone beschweren das feine Haar und lassen es strähnig aussehen. Mit einer selbst gemachten Haarkur aus z. B. Zitronensaft, Kokosöl, Olivenöl, Eigelb oder einem Esslöffel Honig könnt ihr perfekt auf die Bedürfnisse eurer Haare eingehen und sie so optimal und schnell mit den jeweiligen Vitaminen und Nährstoffen und einem gewissen Glanz versorgen. Diese Haarkuren können ein- bis zweimal pro Woche angewendet werden, entweder als pflegende Kur nach dem Haarewaschen oder als Haarmaske über Nacht.

Zutaten für eine selbstgemachte Haarmaske

Rückfettend und feuchtigkeitsspendend

  • Olivenöl
  • Kokosöl
  • Jojobaöl
  • Mandelöl
  • Avocado
  • Eigelb
  • Naturjoghurt
  • Aloe Vera
  • Banane
Öle und weitere Zutaten wie Aloe Vera oder Naturjoghurt dringen in die Haare, Haarspitzen und die Kopfhaut ein und schützen sie vor dem Verlust von Feuchtigkeit. Sie helfen besonders bei trockener Kopfhaut und spröden Haaren.
Beruhigend und Anti-Irritation
  • Heilerde
  • Honig
  • Brennnessel
Irritierte, juckende oder schuppige Kopfhaut? Eine Haarmaske aus Heilerde und Honig wirkt antibakteriell und beruhigend auf die Kopfhaut. Brennnesseln, z. B. als Tee aufgebrüht, beruhigen ebenfalls die Kopfhaut. Diese Zutaten wirken auch gegen fettiges Haar.

Pflege für die Haarfarbe

  • Zitronensaft und Kamille für blondes Haar
  • Kaffee und schwarzer Tee für dunkles Haar
  • Rooibostee für rotes Haar
Zitrone und Kamille haben die Eigenschaft, einem blonden Haartypen ein helles Leuchten zu verleihen und in Verbindung mit Sonnenlicht die Haare leicht aufzuhellen. Kaffee und schwarzer Tee hingegen geben braunem und schwarzem Haar einen satten und kräftigen Farbton bis in die Haarspitzen. Für schönes rotes Haar ist Rooibostee als Pflege geeignet.
Die richtige Einwirkzeit
Bei der Anwendung und Einwirkzeit der DIY-Haarkuren kommt es auf den Haartypen an. Trockene Haare können eine längere Einwirkzeit von ca. einer Stunde oder gar über Nacht vertragen. Bei irritierter Kopfhaut oder fettigen Haaren wird eine Anwendungszeit von ca. 30 Minuten empfohlen.

Welche Inhaltsstoffe gehören nicht in Haarkuren?

In Haarkuren gehören keine Silikone und Parabene, aber auch Sulfate, Mikroplastik, Paraffine und Formaldehyd.

Silikone in herkömmlichen Haarkuren sind Kunststoffe, die sich beim Haarewaschen um die Haare legen und diese versiegeln. Pflegestoffe erreichen das Haar somit nicht mehr. Unter der Silikonschicht kann das Haar Feuchtigkeit nicht mehr aufnehmen, sodass es trocken wird. Auch können sich Silikone auf der Kopfhaut ablagern und die Poren verstopfen, was zu einer juckenden und brennenden Kopfhaut führt.

Parabene sind ebenfalls nicht für Haarkuren geeignet. Sie wirken zwar antibakteriell und fungizid (gegen Pilze), stehen aber auch im Verdacht Allergien und Hormonschwankungen zu begünstigen.

Haarkuren für jeden Haartypen

Ob trockenes, geschädigtes, strapaziertes oder sprödes Haar - unter diesen 10 Rezepten für DIY-Haarkuren werdet ihr bestimmt die passende Pflege für eure Haare finden, auch für blonde Haare! Die Anleitung dafür ist ganz leicht, vermischt die einzelnen Komponenten miteinander, tragt die Haarmaske aufs trockene oder gewaschene Haar auf und lasst sie für einige Minuten ins Haar einziehen. Hat man früher noch die Kur nach dem Waschen mit herkömmlichem Shampoo aufgetragen, empfehlen Hair Stylisten heute die Anwendung einer Haarmaske vor dem Shampoo vor.

3 Vorteile von selbstgemachten Haarkuren

  • DIY-Haarkuren sind günstig im Einkauf.
  • Die Haarkuren kommen ohne chemische Zusätze wie Parabene, Sulfate oder Silikone aus.
  • Die Inhaltsstoffe sind umweltfreundlich und können problemlos im Abfluss verschwinden. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass nicht zu viel Öl in den Ablauf gelangt, da sonst die Rohre verkleben und verstopfen können.
DIY Detox-Maske: Heilerde
© GSPictures/iStock
DIY Detox-Maske: Heilerde

Heilerde-Haarkur für eine fettige Kopfhaut

Anwendungstipp

Tipp: Verwendet die Kur nicht mehr als einmal pro Woche, da die Kopfhaut sonst zu sehr strapaziert wird.

Tipp: Verwendet die Kur nicht mehr als einmal pro Woche, da die Kopfhaut sonst zu sehr strapaziert wird.

Zutaten:

  • 4 EL Heilerdepulver
  • 350 ml Wasser

Zubereitung:

  1. Das Wasser zusammen mit der Heilerde in einer Schüssel verrühren. Sollte die Masse noch zu dick sein, einfach ein wenig mehr Wasser dazugeben.
  2. Den Inhalt von der Kopfhaut beginnend bis in die Haarspitzen verteilen. Nach drei bis fünf Minuten Einwirkzeit könnt Ihr Euer Haar auswaschen.
aloe-vera-saft_bei_mandelentzundungen
© bdspn:iStock
aloe-vera-saft_bei_mandelentzundungen

Aloe Vera Haarkur für mehr Feuchtigkeit

Anwendungstipp

Tipp: Verteilt die Haarkur vor allem in den Haarlängen und lasst sie mindestens für 15 Minuten einwirken.

Tipp: Verteilt die Haarkur vor allem in den Haarlängen und lasst sie mindestens für 15 Minuten einwirken.

Zutaten:

  • 3 EL Aloe Vera Gel
  • 1 EL Jojobaöl
  • 1 Avocado

Zubereitung:

  1. Das Fleisch aus der Avocado lösen und mit einem Stabmixer zerkleinern.
  2. Aloe Vera Gel und Jojobaöl dazugeben und alles gut verrühren.
  3. Auf die Haare auftragen, einwirken lassen und gründlich waschen.
Die Heilkraft von Honig
© ChamilleWhite/iStock
Die Heilkraft von Honig

Honigkur gegen Haarspliss

Anwendungstipp

Tipp: Verteilt die Kur am besten in den Haarlängen und lasst sie für mindestens 15 Minuten einwirken.

Tipp: Verteilt die Kur am besten in den Haarlängen und lasst sie für mindestens 15 Minuten einwirken.

Zutaten:

  • 3 EL Honig
  • 2 EL Senf

Zubereitung:

  1. Den Senf und Honig in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen.
  2. Auf die Haare auftragen, einwirken lassen und gründlich ausspülen.
Pflegende Bananen-Haarkur
© QUAYSIDE/iStock
Pflegende Bananen-Haarkur

Pflegende Bananen-Haarkur

Anwendungstipp

Tipp: Wenn Ihr auch unter Haarspliss leidet, dann verteilt die Haarkur am besten im ganzen Haar.

Tipp: Wenn Ihr unter Haarspliss leidet, dann verteilt die Haarkur am besten im ganzen Haar, um dem leidigen Thema ein schnelles Ende zu bereiten.

Zutaten:

  • 1 TL Mandelöl
  • 1 Banane (gut gereift)

Zubereitung:

  1. Die reife Banane in eine Schale geben und mit einer Gabel gut zerdrücken.
  2. Dann das Öl dazu geben und alles gut miteinander verrühren.
  3. Haarkur auftragen und einwirken lassen. Anschließend gründlich ausspülen.
Deo-Kokoscreme selber machen
© OlgaMiltsova/iStock
Deo-Kokoscreme selber machen

Kokosnuss-Haarkur für strapazierte Haare

Anwendungstipp

Tipp: Lasst die Haarkur für mindestens 10 Minuten einziehen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Tipp: Lasst die Haarkur für mindestens 10 Minuten einziehen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Zutaten:

  • 4 EL Kokosmilch
  • 1 TL Mandelöl

Zubereitung:

  1. Die Kokosmilch zusammen mit dem Öl in eine Schüssel geben und gut verrühren.
  2. Die Haarkur auftragen, einwirken lassen und gut ausspülen.
Joghurt-Haarkur für brüchiges Haar
© Dmytro_Ostapenko/iStock
Joghurt-Haarkur für brüchiges Haar

Joghurt-Haarkur für brüchiges Haar

Anwendungstipp

Tipp: Tragt die Kur hauptsächlich auf Eure Haarlängen auf und lasst sie für mindestens 10 Minuten einwirken.

Tipp: Tragt die Kur hauptsächlich auf Eure Haarlängen auf und lasst sie für mindestens 10 Minuten einwirken.

Zutaten:

  • 1 Ei
  • 100 g Joghurt
  • 3 EL Mandelöl
  • 2 TL Honig

Zubereitung:

  1. Das Ei in eine Schüssel geben und mit einer Gabel verquirlen.
  2. Joghurt, Honig und Öl dazugeben und alles gut miteinander vermischen.
  3. Die Haarkur auf die Haare auftragen, gut einwirken lassen und gründlich ausspülen.
Pflegende Haarkur mit Kaffee
© Marie_ange/iStock
Pflegende Haarkur mit Kaffee

Pflegende Haarkur mit Kaffee

Anwendungstipp

Tipp: Kaffee pflegt nicht nur die Haare, er regt gleichzeitig auch die Haarproduktion an - deshalb solltet Ihr die Kur für mindestens 20 Minuten einwirken lassen.

Tipp: Kaffee pflegt nicht nur die Haare, er ist auch effektiv, denn er regt die Haarproduktion an - Ihr solltet die Kur für mindestens 20 Minuten einwirken lassen.

Zutaten:

  • 4 TL Kaffeepulver
  • 80 ml Wasser

Zubereitung:

  1. Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.
  2. Kaffee in eine Schüssel geben und mit dem kochendem Wasser übergießen. Acht Minuten stehen lassen. Fertig!
Mandelbutter
© bhofack2/iStock
Mandelbutter

Pflegende Sheabutter-Haarkur

Anwendungstipp

Tipp: Lasst die Haarkur für 30 Minuten einwirken - und wer zu einer fettigen Kopfhaut neigt, sollte die Kur nur auf den Haarlängen verteilen.

Tipp: Lasst die Haarkur für 30 Minuten einwirken - und wer zu einer fettigen Kopfhaut neigt, sollte die Kur nur auf den Haarlängen verteilen.

Zutaten:

  • 2 TL Sheabutter
  • 2 Tropfen ätherisches Kamillenöl

Zubereitung:

  1. Beide Zutaten in eine Schale geben und mit einem Löffel gut vermischen.
  2. Die Haarkur auf den Haaren verteilen, einwirken lassen und gründlich wieder ausspülen.
Orangenbadesalz selber machen
© matka_Wariatka/iStock
Orangenbadesalz selber machen

Orangen-Haarkur für glänzendes Haar

Anwendungstipp

Tipp: Ihr solltet die Haarkur ungefähr 20 Minuten in Eurem Haar einwirken lassen, damit Ihr ein glänzendes Ergebnis erzielt. 

Tipp: Ihr solltet die Haarkur ungefähr 20 Minuten in Eurem Haar einwirken lassen, damit Ihr ein Glänzen im Haar erzielt.

Zutaten:

  • 80 ml frischgepresster Orangensaft
  • 4 EL Quark
  • 1 EL Milch
  • 3 EL Jojobaöl

Zubereitung:

  1. Orangensaft, Quark und Milch in eine Schüssel geben und alles gut verrühren.
  2. Anschließend das Jojobaöl hinzugeben und nochmals alles gut vermischen.
  3. Die Haarkur in den Haaren verteilen, gut einwirken lassen und anschließend gründlich waschen.
Mango-Haarkur für trockenes Haar
© kazmulka/iStock
Mango-Haarkur für trockenes Haar

Mango-Haarkur für trockenes Haar

Anwendungstipp

Tipp: Lasst die Haarkur für mindestens 20 Minuten im Haar und spült sie danach gründlich aus.

Tipp: Lasst die Haarkur für mindestens 20 Minuten im Haar und spült sie danach gründlich aus.

Zutaten:

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Mango

Zubereitung:

  1. Die Mango von der Schale und dem Kern befreien. Fruchtfleisch mit einem Stabmixer zerkleinern.
  2. Im Anschluss das Olivenöl dazugeben und alles gut miteinander vermischen.
  3. Die Haarkur auf die Haare auftragen, gut einwirken lassen und gründlich ausspülen.
Lade weitere Inhalte ...