4 Anzeichen, dass Ihr Hund Sie liebt

4 Anzeichen, dass Ihr Hund Sie liebt

Egal, ob zerkratzte Möbel, angekaute Schuhe oder nächtliches Bellen: Die meisten Hundebesitzer können Ihrem Vierbeiner einfach nicht böse sein. Doch beruht die Liebe zum Tier auch auf Gegenseitigkeit? Wir nennen 4 Anzeichen, dass Ihr Hund Sie liebt.

Mensch und Hund: Ein unschlagbares Team! Bereits seit tausenden von Jahren gelten Hunde als treue Begleiter der Menschen. Wissenschaftler gehen davon aus, dass sich Menschen und Wölfe bereits vor etwa 15.000 bis 20.000 Jahren näher kamen. Schnell entwickelte sich aus dem Wolf der Hund – der Beginn einer langen Freundschaft. Heute sind Hunde untrennbar mit dem Menschen verbunden und fest in unserer Gesellschaft integriert. Teilweise haben Hunde sogar richtige Jobs. So arbeiten manche der Fellnasen etwa als Blindenführer, beim Zoll sowie der Polizei und der Drogenfahndung.

Auch spannend: Hitzeschlag beim Hund – auf diese 4 Anzeichen müssen Sie achten >>

Übrigens: Hunde sind zwar beliebt bei den Deutschen – doch Katzen können sie nicht den Rang ablaufen. Das zumindest belegen Statistiken: Im Jahr 2021 lebten in Haushalten hierzulande rund 16,7 Millionen Katzen – und "nur" 10,3 Millionen Hunde.

Vielleicht liegt es daran, dass Hunde nach wesentlich mehr Aufmerksamkeit und Pflege verlangen, als Katzen. Im Gegenzug allerdings können Hunde ihrem Besitzer viel zurückgeben: Neben Liebe und Zuneigung können manche Hunde ihr Herrchen oder Frauchen in gefährlichen Situationen sogar beschützen. Wir verraten Ihnen, welche Verhaltensweisen von Hunden Anzeichen für seine Liebe Ihnen gegenüber sind. 

4 Anzeichen, dass Ihr Hund Sie liebt

1. Ihr Hund begrüßt Sie überschwänglich

Ihr Hund springt, hüpft, wedelt mit dem Schwanz und winselt vor Freude, wenn Sie nach Hause kommen? Das sind eindeutige Anzeichen dafür, dass Ihre Fellnase Sie sehr vermisst hat – und entsprechend froh über Ihre Rückkehr ist. Dabei kann es bereits ausreichen, nur kurz den Müll wegzubringen, um den tierischen Freudentanz auszulösen. Ihr Hund kann einfach nicht anders – und muss seiner Liebe und Zuneigung Ausdruck verleihen. 

2. Ihr Hund steht voll auf Ihre Schuhe und Socken

Immer der Nase nach: Ihr Hund liebt Ihre Schuhe und getragenen Socken – und zieht diese regelmäßig aus dem Regal oder dem Wäschekorb? Sie finden dieses Verhalten wahrscheinlich eher lästig, doch Ihr Hund beweist damit seine Zuneigung. Denn: Für Hunde sind Gerüche enorm wichtig. Und kaum etwas riecht stärker nach seinem Herrchen als verschwitze Socken oder alte Schuhe. 

3. Ihr Hund teilt sein Lieblingsspielzeug mit Ihnen

Ob Quietsche-Knochen, Stoffente oder einfach nur eine abgewetzte Decke: Die meisten Hunde haben ein absolutes Lieblingsspielzeug – was sie nur ungern teilen. Bringt Ihr Hund sein liebstes Spielzeug freiwillig zu Ihnen, ist das ein echter Liebesbeweis. 

4. Ihr Hund nutzt Sie als Lehne

Hunde lehnen sich nur an einen Menschen, wenn Sie ihm vertrauen können. Denn dann suchen Sie Nähe und Zuneigung. Diese Verhaltensweise kann zum Beispiel im Alltag oder beim Spazierengehen auftreten. Oder, wenn Ihr Hund Angst hat oder nervös ist. Das bedeutet: Bei dir fühle ich mich sicher, denn ich weiß, du beschützt mich.

Im Video: Wie Sie einem älteren Hund das Leben leichter machen

Lade weitere Inhalte ...