9. Dezember 2011
Scharfe Winterrezepte mit Chili

Scharfe Winterrezepte mit Chili

Die haben’s in sich und bringen nicht nur im Körper einiges in Wallung: Unsere Rezepte mit Chili lassen Winterblues und Erkältungsviren keine Chance. Die Schärfe bestimmen Sie beim Kochen natürlich selbst.

Pflaumen-Chili-Soße
© Jalag Syndication
Pflaumen-Chili-Soße

PFLAUMEN-CHILI-SOSSE

Für ca. 700 ml:

200 g rote Zwiebeln
1 walnussgroßes Stück Ingwer
2 rote Chilischoten
400 g Pflaumen
100 g getrocknete Cranberrys
75 ml Himbeeressig
2 EL Zucker
1 EL Senfkörner
Salz

1. Zwiebeln und Ingwer schälen. Zwiebeln in Ringe schneiden, Ingwer fein würfeln. Chilischoten waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Die Pflaumen waschen, entkernen und würfeln.

2. Zwiebeln, Ingwer, Chili, Pflaumen und Cranberrys mit Essig, Zucker und Senfkörnern in einen Topf geben. Alles aufkochen, dann ca. 25 Minuten kochen lassen. Soße pürieren und abschmecken. Passt zu Fleisch, Gemüse und unseren scharfen Falafel-Bällchen mit Wurzelgemüse.

ca. 45 Minuten - pro EL 13 kcal, Fett: 1 g

Paprika-Suppe mit Chili-Creme
© Jalag Syndication
Paprika-Suppe mit Chili-Creme

Paprika-Suppe mit Chili-Creme

Für 4 Personen:

600 g rote längliche Paprika
2 rote Zwiebeln
200 g Petersilienwurzel
500 g Muskatkürbis
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1,2 l Gemüsebrühe
3 grüne Chilischoten
1 walnussgroßes Stück Ingwer
75 g saure Sahne
1 Radicchio

1. Backofengrill vorheizen. Paprika waschen. Im Ofen unter Wenden rösten, bis die Schale schwarz wird. Schoten in einen Frischhalte beutel geben. Verschließen, 10 Minuten liegen lassen. Schale abziehen, Schoten entkernen, würfeln.

2. Zwiebeln, Petersilienwurzel, Kürbis und Knoblauch schälen und würfeln. 1 EL Öl im Topf erhitzen, alles mit der Paprika andünsten. Würzen, Brühe hinzugießen, aufkochen. 20 Minuten kochen. Die Suppe pürieren.

3. Chilis entkernen, klein schneiden. Ingwer schälen, würfeln. 1/2 EL Öl erhitzen. Die Hälfte Chili und den Ingwer anbraten. Mit saurer Sahne verrühren. Radicchio putzen, waschen, trocken schütteln, in Streifen schneiden. Im restlichen Öl mit restlichem Chili kurz schwenken, würzen. Suppe mit Chili-Creme und Salat servieren.

ca. 1 Stunde 15 Minuten - pro Person 270 kcal, Fett: 16 g

Scharfe Falafeln mit Wurzelgemüse
© Jalag Syndication
Scharfe Falafeln mit Wurzelgemüse

Scharfe Falafel mit Wurzelgemüse

Für 4 Personen:

200 g Kichererbsen
1 Zwiebel
2 kleine rote Chilischoten (Cayenne)
200 g Schafskäse
1 TL gemahlener Koriander
1/2 TL Kreuzkümmel
1 gestrichener TL Salz
1 EL Zitronensaft
200 g Fenchel
400 g Rote Bete
250 g Möhren
4 Schalotten
2 Bio-Orangen
2 EL Sojasoße

Zum Frittieren: Pflanzenöl

1. Erbsen über Nacht in Wasser einweichen. Zwiebel schälen, würfeln. Erbsen abtropfen lassen, pürieren. Chilis entkernen, hacken. Erbsen mit Zwiebeln, Chili, Käse, Gewürzen, Salz und Saft verkneten.

2. Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Gemüse putzen. Fenchelgrün beiseitelegen. Rote Bete, Möhren und Schalotten schälen. Das Gemüse in 1 cm dicke Stücke schneiden. Schale von 1 Orange abreiben, Früchte auspressen. Orangenschale und -saft mit Gemüse und Sojasoße in einer Form mischen und 30 Minuten backen.

3. Teig zu 20 Bällchen formen. Öl erhitzen, Bällchen portionsweise frittieren. Mit dem Gemüse anrichten, das Fenchelgrün darüberstreuen.

ca. 1 Stunde 20 Minuten (ohne Einweichzeit) - pro Person 440 kcal, Fett: 25 g

Chili-Seeteufel auf Wirsingpüree
© Jalag Syndication
Chili-Seeteufel auf Wirsingpüree

Chili-Seeteufel auf Wirsingpüree

Für 4 Personen:

300 g Wirsing
700 g Kartoffeln
Salz
100 g Schlagsahne
5 EL Milch
Pfeffer aus der Mühle
200 g grüne Chilipaprika oder Bratpaprika
150 g Gemüsezwiebel
1 Bund glatte Petersilie
600 g Seeteufelfilet
2 EL Mehl
3 EL Olivenöl

1. Wirsing in Streifen schneiden, waschen, trocken schütteln. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Wirsing mit Kartoffeln in wenig Salzwasser etwa 10 Minuten garen. Wasser abgießen. Gemüse mit Sahne und Milch grob stampfen, würzen.

2. Chilipaprika entkernen, in Ringe schneiden. Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken.

3. Seeteufel abspülen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. In Mehl wenden. 1 EL Öl erhitzen, Paprika und Zwiebeln anbraten, Petersilie unterheben und würzen. Herausnehmen. 2 EL Öl er hitzen, den Fisch 2 Minuten von jeder Seite knusprig braten. Mit dem Püree und dem Paprika-Zwiebel-Gemüse anrichten.

ca. 50 Minuten - pro Person 450 kcal, Fett: 20 g

Gratinierter Ziegenkäse mit Herbstsalat
© Jalag Syndication
Gratinierter Ziegenkäse mit Herbstsalat

Gratinierter Ziegenkäse mit Herbstsalat

Für 4 Personen:

2 Chilischoten (grün und gelb)
50 g Rosinen
3 EL Walnussöl
Salz
300 g Kirschtomaten
4 kleine Ziegenkäse à 60 g (z.B. Crottin de Chavignol)
1 Bataviasalat
300 g Rettich
100 g Birne
2 EL Weißweinessig
80 ml Gemüsebrühe
1 EL Olivenöl
Pfeffer aus der Mühle

1. Chilischoten entkernen, hacken. Mit Rosinen und Walnussöl mischen. Würzen. Tomaten waschen. Backofengrill vor heizen. Käse und Tomaten in eine Auflaufform füllen, die Ölmischung darüberträufeln.

2. Salat zerteilen, waschen und trocken schleudern. Rettich schälen und in Scheiben hobeln. Rettich und Salat mischen. Birne schälen, entkernen und würfeln. Mit Essig, Brühe und Olivenöl pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Käse im Ofen ca. 8 Minuten gratinieren. Den Salat mit Dressing beträufeln. Käse mit Tomaten auf dem Salat an richten. Sofort servieren.

ca. 30 Minuten - pro Person 340 kcal, Fett: 25 g

Rote-Bete-Strudel mit Feigen
© Jalag Syndication
Rote-Bete-Strudel mit Feigen

Rote-bete-Strudel mit Feigen

Für 4 Personen:


250 g Weizenmehl (Type 550)
Salz
4 EL Olivenöl
1 Ei (Größe M)
300 g Rote Bete
200 g Rotkohl
1 kleine rote Chilischote (Cayenne)
100 g getrocknete Feigen
50 g Walnusskerne
25 g Butter

1. Mehl, 1 TL Salz, 125 ml lauwarmes Wasser, 2 EL Öl und das Ei glatt verkneten. Bei Zimmertemperatur etwa eine Stunde abgedeckt ruhen lassen. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.

2. Rote Bete schälen und raspeln. Kohl putzen und hobeln. Chili entkernen, in Ringe schneiden. Feigen würfeln. Nüsse hacken. 2 EL Öl erhitzen, Gemüse mit Chili, Nüssen und Feigen dünsten. Würzen. Strudelteig mit etwas Mehl auf einem Küchentuch dünn ausrollen (55 x 38 cm).

3. Teig mit der Füllung bestreichen, dabei einen Rand von 2 cm lassen. Ränder einschlagen. Mithilfe des Tuchs eng aufrollen. Butter schmelzen. Strudel auf ein Backblech mit Backpapier legen. Mit Butter bestreichen. Etwa 20 Minuten backen. Da zu passt Mango-Lauch-Salat.

ca. 1 Stunde (ohne Wartezeit) - pro Person 580 kcal, Fett: 28 g

Holundercreme mit Apfel-Birnen-Kompott
© Jalag Syndication
Holundercreme mit Apfel-Birnen-Kompott

Holundercreme mit Apfel-Birnen-Kompott

Für 4-6 Personen:

150 ml Holunderbeersaft
150 g Zucker
300 g Joghurt
1 EL Zitronensaft
3 Blatt weiße Gelatine
200 g Schlagsahne
200 ml Rotwein
300 g Birnen
300 g Äpfel
1/2 kleine Chilischote

1. Holunderbeersaft mit 100 g Zucker 5–7 Minuten in einem offenen Topf einkochen. Erkalten lassen. Joghurt, Zitronensaft und Holundersirup gut verrühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und im Topf bei niedriger Hitze verflüssigen. Nach und nach unter die Joghurtcreme rühren. Sahne steif schlagen, vorsichtig unter die Creme heben. In Dessertgläser füllen. Etwa 3 Stunden kalt stellen.

2. Rotwein mit restlichem Zucker bei mittlerer Hitze etwa 8 Minuten offen einkochen. Birnen und Äpfel schälen, vierteln und die Kerngehäuse entfernen. Früchte in Spalten schneiden. Mit Chili etwa 5 Minuten im Weinsud kochen. Etwas abkühlen lassen. Die Holundercreme mit den lauwarmen Früchten servieren.

ca. 30 Minuten (ohne Kühlzeit) - pro Person 330 kcal, Fett: 13 g

Kaninchen-Topf mit Süßkartoffeln
© Jalag Syndication
Kaninchen-Topf mit Süßkartoffeln

Kaninchen-Topf mit Süsskartoffeln

Für 4 Personen:

8 Schalotten
300 g Möhren
600 g Tomaten
2 Chilischoten (rot und gelb)
1 Habanero-Chilischote
1,2 kg Kaninchen-Teile
2 EL Olivenöl
Salz
1/2 Bund Thymian
250 ml Gemüsebrühe
800 g Süsskartoffeln
2 EL Sesamsamen
1 EL Honig

1. Schalotten und Möhren schälen und in Stücke schneiden. Tomaten waschen, halbieren. Chilischoten waschen. Kaninchen abspülen, trocken tupfen. 1 EL Öl in einem Bräter erhitzen, Fleisch rundherum scharf anbraten. Schalotten, Möhren, Tomaten und Chili hin zugeben. Würzen.

2. Thymian waschen. Mit Gemüsebrühe zum Fleisch geben. Alles etwa 50 Minuten bei geringer Hitze schmoren lassen. Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.

3. Süsskartoffeln schälen, in Spalten schneiden. Mit restlichem Öl, Sesam und Honig gut mischen. Würzen, auf ein Blech geben. Im Ofen ca. 15 Minuten garen. Fleisch mit Kartoffeln und Gemüse servieren.

ca. 1 Stunde 20 Minuten - pro Person 590 kcal, Fett: 15 g

Lade weitere Inhalte ...