2. Juni 2021
Impftermin finden: Diese Online-Plattformen können helfen

Impftermin finden: Diese Online-Plattformen können helfen

Die Zahl derer, die sich in Deutschland gegen das Coronavirus impfen lassen wollen, steigt. Die Herausforderung dabei ist für viele, einen Impftermin zu bekommen, da noch nicht jedem ein Impfangebot gemacht werden kann. Wir erklären, welche Online-Plattformen Ihnen dabei helfen, einen Impftermin zu finden.

Immer mehr Menschen in Deutschland werden gegen das Coronavirus geimpft. Während zu Beginn der Impfkampagne nur knapp die Hälfte der Bevölkerung bereit war sich impfen zu lassen, ist die Impfbereitschaft laut Umfragen auf zwei Drittel der Bevölkerung gestiegen. Wer sich impfen lassen möchte, muss nun nur noch einen Impftermin bekommen. Und das stellt in vielen Fällen eine Herausforderung dar. Obwohl es in manchen Impfzentren oder bei Hausärzten nicht genug Impf-Kapazitäten gibt, bleiben anderswo Impfdosen liegen. Wir haben für Sie Online-Plattformen, die Ihnen dabei helfen können, einen Impftermin zu bekommen.

Impftermin finden: Diese Online-Plattformen können helfen 

  • www.impfterminservice.de
    Über die Online-Plattform impfservice.de, die vom Bund zur Verfügung gestellt wird, wurden bisher rund zehn Millionen Impftermine vergeben. Die Plattform bekommt jedoch wesentlich mehr Anfragen, als es Kapazitäten gibt – weshalb man häufig in der Warteschlange landet.
  • www.sofort-impfen.de
    Auf der Internet-Plattform sofort-impfen.de sollen Ärzte und Patienten deutschlandweit zusammengebracht werden. Wer sich kostenfrei registriert, wird automatisch via E-Mail informiert, sobald bei einem Arzt in der Nähe Impf-Kapazitäten verfügbar sind.
  • www.impfee.ch
    Spontane können sich bei der Plattform impfee.ch anmelden. Wenn in der Nähe jemand seinen Impftermin absagt oder nicht wahrnimmt, wird man informiert und kann im besten Fall zeitnah einspringen und die Impfdosis bekommen.
  • www.impfradar.de
    Die Online-Plattform impfradar.de gibt einen Überblick darüber, wo Impftermine verfügbar sind. Der einzige Haken ist, dass nur die Verfügbarkeit für die Bundesländer Hamburg, Niedersachsen, Brandenburg, Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt und Thüringen abgebildet wird.
  • www.impfterminuebersicht.de
    Auch impfterminuebersicht.de bietet Nutzern eine Übersicht über verfügbare Impftermine in Impfzentren der Bundesländer Hamburg, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg. 

Manche Ärzte vergeben Impftermine auch über Terminbuchungsplattformen wie Doctolib.de oder Jameda.de, dort lohnt es sich also auch einmal zu schauen.

Impftermin per App 

Ebenso kann Ihnen die kostenfreie Impf-Finder-App dabei helfen, einen Impftermin zu bekommen. Die App bietet Ärzten die Möglichkeit, kurzfristig frei gewordene Termine zur Verfügung zu stellen, die von Impfbereiten zeitnah in Anspruch genommen werden können. Sie können die App im Apple Store oder im Google Play Store herunterladen.

Keine Priorisierung ab 7. Juni

Ab dem 7. Juni wird die bisher bestehende Priorisierung in Bezug auf die Corona-Impfungen aufgehoben. Theoretisch könnte sich nun jeder impfen lassen, der möchte. In der Praxis ist das jedoch nicht so einfach, da verschiedene Faktoren eine Rolle spielen. Ist die Impfstoffverfügbarkeit weiterhin begrenzt, können Ärzte weiterhin vorrangig Personen aus den Priorisierungsgruppen 1 bis 3 impfen, wenn diese noch kein Impfangebot bekommen haben.

Video: Impfpriorisierung aufgehoben – So bekommen Sie jetzt einen Termin

Lade weitere Inhalte ...