26. Mai 2021
Impfkampagne laut Drosten "ganz vorne dabei"

Deutsche Impfkampagne laut Drosten "ganz vorne dabei"

Immer mehr Menschen in Deutschland werden gegen das Coronavirus geimpft. Jetzt lobt Christian Drosten den deutschen Impffortschritt. Ein schnelles Durchimpfen helfe auch gegen die indische Virusvariante B.1.617.

Immer mehr Menschen in Deutschland werden gegen das Coronavirus geimpft und auch die Impfbereitschaft der Bevölkerung steigt an. Nun lobte der Virologe Christian Drosten am Dienstagabend in seinem Podcast Coronavirus-Update von NDR Info den deutschen Impffortschritt. "Das läuft schon jetzt sehr schnell bei uns", so Drosten. 

Deutsche Impfkampagne laut Drosten "ganz vorne dabei"

Laut Drosten sei Deutschland nach anfänglichen Schwierigkeiten bei der Impfkampagne nun im europäischen Vergleich "ganz vorne mit dabei". Durch den Impffortschritt werde die Schwere der Krankheit abnehmen, sodass man im Sommer "zu einer anderen Betrachtung der ganzen Bedrohungslage" kommen müsse. Der Virologe der Berliner Charité hält auch die Öffnungsschritte aktuell nicht für problematisch in Bezug auf mögliche steigende Fallzahlen. Er gibt an: "Ich mache mir da keine Sorgen."

Durchimpfen zum Schutz vor indischer Virusvariante

Auch in Bezug auf die indische Virusvariante B.1.617 empfiehlt Drosten ein schnelles Durchimpfen der Bevölkerung. Das sei laut ihm das Beste, das man tun kann, um die Ausbreitung von B.1.617 einzudämmen. Er betont auch, dass lediglich die erste Impfung gegen das Virus noch nicht so viel Schutz biete, weshalb nun schnell vervollständigt werden muss.

 

Quellen: zeit.de, welt.de

Video: Wegen indischer Mutation – Drosten empfiehlt schnelles Durchimpfen

Lade weitere Inhalte ...