21. Januar 2022
Impfdurchbrüche: 8 Risiken laut neuer Auswertung

Impfdurchbrüche: 8 Risiken laut neuer Auswertung

Bei einer Datenauswertung aus den USA wurden nun die acht größten Risiken für COVID-19-Impfdurchbrüche ermittelt.

Die amerikanische Gesundheitsbehörde nahm sich die Daten von mehr als 1,2 Millionen gegen COVID-19 geimpfte Erwachsen vor und analysierte die größten Risiken für Impfdurchbrüche. Die Datenauswertung ergab, dass diese Faktoren ein besonderes Risiko für potenzielle Durchbrüche trotz Impfung darstellen:

  • Alter über 65
  • unterdrücktes Immunsystem (durch Krankheit, Belastung oder Medikamente)
  • chronische Lungenerkrankungen
  • chronische Lebererkrankungen
  • chronische Nierenerkrankungen
  • neurologische Erkrankungen
  • Diabetes
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Zur besseren Einordnung der tatsächlichen Risiken: Von den 1,2 Millionen geimpften Erwachsenen kam es nur bei 2246 zu Impfdurchbrüchen, davon erlebten 189 einen schweren Krankheitsverlauf und 36 verstarben an oder mit Corona.

Lade weitere Inhalte ...