24. Februar 2021
Coronavirus: Ab heute drei Corona-Selbsttests genehmigt

Spahn: Ab heute drei Corona-Selbsttests genehmigt

Coronatests aus dem Supermarkt? Bald schon möglich! Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat heute drei Corona-Selbsttests genehmigt. Die Ausbreitung des Coronavirus soll auch auf diesem Wege eingedämmt werden.

Jens Spahn
© IMAGO / Jürgen Heinrich
Gesundheitsminister Jens Spahn gibt die ersten Corona-Selbsttests für Zuhause frei.

„Wir werden heute die ersten drei Selbsttests genehmigen“, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn heute früh im Interview mit dem ZDF Morgenmagazin. Das sei eine Ergänzung zu Schnelltests.

Corona-Selbsttests weniger genau

Spahn kündigte an, die ersten Produkte noch am Mittwoch für den Verkauf in Supermärkten und Discountern freizugeben. Mit den Tests ist es möglich, auch ohne geschultes Personal einen Coronatest durchzuführen. Allerdings sind die Testergebnisse weniger genau als bei einem PCR-Schnell- oder Labortest.

Kurz nach Spahns Ankündigung im ZDF erklärte das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), dass die Corona-Selbsttests zur Anwendung durch Laien nun freigegeben worden sind. Es seien Sonderzulassungen für drei Produkte erteilt worden, so das Bundesinstitut. Bisher gibt es nur Schnelltests zum Nachweis einer Coronavirus-Infektion, die von medizinisch geschultem Personal durchgeführt werden.

Kommende Woche würden weitere Selbsttests genehmigt, so Spahn, der wegen seiner geplatzten Schnelltest-Offensive in der Kritik steht. Der Gesundheitsminister wollte ab dem 1. März kostenlose Schnelltests für alle Bürger in Apotheken und in Testzentren zur Verfügung stellen. Dieses Vorhaben wurde im Corona-Kabinett vorerst gestoppt.

Quellen: ZDF Morgenmagazin, t-online.de

Lade weitere Inhalte ...