13. Juli 2021
Corona-Impfung: Urlaub nur noch für Geimpfte?

Corona-Impfung: Urlaub nur noch für Geimpfte?

Sind Reisen bald nur noch mit einer vollständigen Corona-Impfung möglich? Ein erster Reiseanbieter nimmt ab Ende Oktober nur noch geimpfte oder genesene Gäste auf. Außerdem geben wir Ihnen einen aktuellen Überblick zu den Einreiseregeln in beliebten europäischen Urlaubsländern.

Darf man bald nur noch vollständig geimpft in den Urlaub fahren? Der Touristikkonzern Alltours will in den eigenen Alldun-Hotels ab Ende Oktober nur noch Gäste aufnehmen, die vollständig geimpft oder genesen sind. Medienberichten zufolge sei dieser Schritt Teil eines umfangreichen Hygiene- und Sicherheitskonzeptes, wie das Reiseunternehmen vergangene Woche mitteilte. Diese Regelung gelte ab dem 31. Oktober. „Da inzwischen genügend Impfstoff zur Verfügung steht, können sich bis dahin alle Erwachsenen impfen lassen.“ Kinder und Jugendliche im Alter von zwei bis 17 Jahren benötigen einen negativen Coronatest. Einen Tag nach der Ankunft werde dann im Hotel bei ihnen ein zweiter kostenloser Antigen-Test durchgeführt. Kinder unter zwei Jahren benötigen keinen Test. Ob andere Reiseanbieter ähnlich wie Alltours reagieren werden und Reisen für geimpfte Personen ermöglicht, ist derzeit noch nicht klar.

Corona: Aktuelle Regeln in Urlaubsländern

Informieren Sie sich am besten vor Ihrer Reisebuchung sowie vor der Abreise auf der Seite des Auswärtigen Amts, welche Regeln aktuell gelten und welche Nachweise Sie benötigen. In den beliebtesten europäischen Urlaubsländern gelten aktuell folgende Regeln.

  • Spanien
    Spanien ist ein Hochrisikogebiet. Das Auswärtige Amt rät gerade von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Spanien ab. Die Zahl der Neuinfektionen steigen in ganz Spanien, auch auf den Balearen und Kanaren. Wer trotzdem nach Spanien einreist, benötigt entweder ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Nachweis der Genesung. Ebenfalls müssen Reisende ein Formular ausfüllen, das einen QR-Code erzeugt und der beim Check-in und bei Einreise vorgelegt werden muss.
     
  • Frankreich
    Frankreich gilt aktuell als kein Risikogebiet. Die Einreise ist mit einem aktuellen PCR-Test oder einem Impfnachweis möglich. Geschäfte, Kinos und Schwimmbänder haben unter Hygieneauflagen geöffnet.
     
  • Italien
    Italien ist kein Risikogebiet. Die Corona-Regeln sind locker. Bei der Einreise benötigen Sie lediglich ein digitales Einreiseformular sowie einen Nachweis über eine vollständige Impfung, Genesung oder einen negativen Test.
     
  • Griechenland
    Griechenland gilt nicht als Risikogebiet, trotz einer Inzidenz von 100. Die Ausbrüche sind vornehmlich in und um Athen zu verzeichnen. Vor der Einreise müssen Touristen ihre Daten angeben und erhalten einen QR-Code zur Nachverfolgung. Bei der Einreise müssen Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren einen negativen Test oder einen Impfnachweis vorlegen.
     
  • Kroatien
    Kroatien ist kein Risikogebiet – mit Ausnahme der Küstenregion Zadar. Bei der Einreise müssen Sie einen Nachweis über Ihre vollständige Impfung, Genesung oder einen negativen Test. Kroatien verlangt das EU-weit gültige Corona-Zertifikat, akzeptiert aber die in den Ländern ausgestellten Bescheinigungen. Bei der Einreise werden die Kontaktdaten der Reisenden für die Dauer des Aufenthalts in Kroatien registriert.

Quellen: Auswärtige Amt, Redaktionsnetzwerk Deutschland, t-online

Lade weitere Inhalte ...