Neue App Corona-Infektion an der Sprache erkennen

Forscher arbeiten zurzeit an einer App, die das Coronavirus anhand der Sprache feststellen soll. Wie dies funktionieren soll und wann die App auf den Markt kommen könnte.

Mann-Smartphone-App

Forscher vom Universitätsklinikum Augsburg arbeiten seit März an einer Spracherkennung-App, die das Coronavirus erkennen soll. „Die App könnte in Echtzeit Daten über Bewegungs- und Ausbreitungsmuster von Corona-Infizierten darlegen", sagt Björn Schuller, Leiter der Studie an der Universität Augsburg.

Probanden sprechen einen Text mit vielen Vokalen in ein Handy. Die Sprachmuster werden mit Stimm-Mustern von Personen mit und ohne Corona-Infektion mittels tiefer neuronaler Netze verglichen. Aktuell kommt die App nach Angaben der Forschern auf eine Trefferquote von 80 Prozent. Zurzeit werden noch weitere Daten gesammelt. Ziel ist es, die App bald auf den öffentlichen Markt zu bringen.

Doch bevor es soweit ist, gibt es noch einige Hindernisse, die es zu überwinden gilt: Zum einen muss der Datenschutz der Nutzer gewährleistet werden. Dann sei nur ein eine offizielle App bei Anbietern wie Google Play erlaubt, so Schuller. „Somit müssten wir es in der offiziellen App integrieren oder als allgemeinere Gesundheitsanalyse-Applikation bewerben.“

Auch interessant: Meine Corona-Warn-App leuchtet rot – was soll ich jetzt tun? >>

Datum: 13.11.2020
Autoron: Kristina Regentrop

Schlagworte: