Umweltschutz Earth Hour - Eine Stunde Licht aus für die Umwelt

Am 28.03.2020 wird um 20:30 Uhr auf der ganzen Welt das Licht für eine Stunde ausgeschaltet. Ziel der Aktion ist ein gemeinsames Zeichen für den Planeten und den Umweltschutz zu setzen. Trotz Coronakrise kann jeder mitmachen!

Erde_bei_Nacht

Was ist die Earth Hour?

Seit 2007 gibt es jedes Jahr die Earth Hour. Die vom WWF ins Leben gerufene Umweltschutzaktion startete damals in Sydney und ist mittlerweile zu einer weltweiten Aktion geworden. 

Die Idee hinter der Aktion ist einfach: Einmal im Jahr schalten Millionen Menschen weltweit für eine Stunde das Licht aus, um gemeinsam ein Zeichen für die Umwelt und den Klimaschutz zu setzen. Auch zahlreiche Städte machen mittlerweile an der Aktion mit und setzen Wahrzeichen oder bekannte Bauwerke in die Dunkelheit. 

Wann findet die Earth Hour statt?

Am 28. März 2020 um 20:30 Uhr wird das Licht ausgeschaltet. Grundsätzlich findet die Earth Hour jedes Jahr am letzten Samstag im März statt.

Wie kann ich bei der Earth Hour mitmachen?

In den letzten Jahren zogen die dunklen Wahrzeichen und Bauten Menschenmassen an. Dieses Jahr wird dies, aufgrund der Corona-Krise nicht möglich sein, da je nach Land Ausgangssperren verhängt wurden oder ein Kontaktverbot zu fremden Menschen besteht. Dennoch kann jeder von Zuhause aus mitmachen, indem er in Haus oder Wohnung für eine Stunde das Licht löscht. 

Datum: 27.03.2020

Autor: Christina Liersch