Infektionsgefahr Darum sollten Sie niemals Ihre Nasenhaare entfernen

Nasenhaare sind zwar nicht wirklich schön anzusehen, entfernen sollten Sie die kleinen Härchen jedoch trotzdem nicht. Das könnte nämlich gesundheitliche Folgen haben – und sogar zum Tod führen!

darum-sollten-sie-niemals-ihre-nasenhaare-entfernen

Egal ob Mann oder Frau – jeder Mensch hat Nasenhaare. Auch wenn es vielleicht unästhetisch sein mag, wenn sie aus der Nase ragen, haben Sie doch eine wichtige Funktion. Sie dienen nämlich als eine Art Filter, der die Atemwege vor Kleinstpartikeln wie Staub und Schmutz schützt. Vor allem die vorderen Nasenhaare sorgen dafür, dass diese Kleinstpartikel nicht in die Lunge geraten. Auch winzige Insekten oder Parasiten, die einem beispielsweise beim Fahrradfahren ins Gesicht fliegen können, werden durch Nasenhaare aufgehalten. Dies sind jedoch nicht die einzigen Gründe dafür, dass Sie Ihre Nasenhaare besser nicht mehr entfernen sollten.

Auch interessant: Das passiert, wenn Sie Nasenspray zu lange benutzen! >>

Darum sollten Sie niemals Ihre Nasenhaare entfernen

Reißt man die Nasenhaare mit samt ihrer Wurzel heraus, können an dieser Stelle kleine Wunden entstehen, die eine mögliche Eintrittspforte für Bakterien darstellen können. Die offene Stelle könnte sich infizieren, was in der Nase besonders gefährlich wäre. Ihre Blutbahn ist nämlich mit der des Gehirns verbunden – die Infektion könnte also hochwandern und eine Hirnhautentzündung verursachen, die im schlimmsten Fall sogar lebensbedrohlich sein kann.

Wenn Sie sich dennoch an Ihren Nasenhaaren stören, dann können Sie diese zumindest etwas kürzen. Am besten funktioniert das mit einem elektrischen Trimmer. Doch Vorsicht: Auch dieser kann kleine Wunden in der Nasenschleimhaut verursachen. Alternativ können Sie auch zu einer abgerundeten Nagelschere greifen.

Datum: 09.07.2020
Autor: Lara Rygielski