16. August 2012
Die Wirkung der Schüssler Salze

Die Wirkung der Schüssler Salze

Schüssler-Salz-Expertin Angelika Gräfin Wolffskeel von Reichenberg hat sich so intensiv mit der Heilwirkung von Schüssler Salzen und gesunder Ernährung auseinandergesetzt wie keine andere. Uns beantwortet sie die häufigst gestellten Fragen zum Thema Schüssler Salze. 

Schüssler Salze
© thinkstockphotos
Schüssler Salze
Angelika Gräfin Wolffskeel von Reichenberg:

Mineralstoffe sind lebensnotwendig für unseren Organismus. Die rund 100 Billionen Körperzellen brauchen einen ausgeglichenen Vitalstoffhaushalt, um perfekt zu funktionieren.
„Gesund bleiben kann der Mensch nur, wenn er die nötigen Mineralstoffe in der erforderlichen Menge und im richtigen Verhältnis besitzt“, wusste schon der Arzt Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler, Begründer der Heilsalz-Therapie. Aber was macht den heutigen Erfolg der Schüssler Salze aus? Angelika Gräfin Wolffskeel von Reichenberg nennt die Gründe.

VITAL: Warum sind Schüssler Salze gerade bei Frauen beliebt?

Gräfin Wolffskeel: Sie kümmern sich historisch bedingt viel mehr um die Gesundheit der Familie als Männer. Frauen achten auch mehr auf sich und versuchen daher, sich aktiv, etwa durch Bewegung oder ausgewogene Ernährung, gesund zu halten. Sanfte Therapieformen wie Schüssler Salze passen da sehr gut in ihr Gesundheitskonzept.

Und warum eignen sie sich so gut für die Selbstmedikation?

Schüssler Salze sind durch ihre überschaubare Anzahl von nur zwölf Mitteln sehr leicht und mit großem Erfolg einsetzbar. Sie wirken schnell, weil sie die Selbstheilungskräfte des Körpers auf natürliche Art unterstützen. Das spüren die Anwenderinnen sofort und begeistern sich deshalb für diese „Gesundheitserreger“, die dazu noch preiswert sind.

Könnten wir auch ohne Mineralstoffe leben?

Nein, denn sie regulieren lebenswichtige Funktionen im Körper – vor allem in den Zellen und an deren Membranen. Ist der Mineralstoff-Haushalt ausgeglichen, wird laut Dr. Schüßler auch die Ursache einer Erkrankung beseitigt.

Vollwertige Ernährung

Eine vollwertige Ernährung müsste uns doch ausreichend Mineralien zuführen, oder?

Die aus Lebensmitteln aufgenommenen Mineralien dienen als Baustoffe und bilden die mineralische Grundlage für Aufbau- und Stoffwechselprozesse. Trotz reichlichem Angebot von Mineralstoffen im Blut kann es zu einem Mineralstoffdefizit in den Zellen kommen, wenn die Transportvorgänge zu den Zellen nicht ungehindert ablaufen können. Folglich kann eine noch so gesunde Ernährung zu einem Verteilungsproblem in den Zellen führen.
Hinzu kommen vielerlei Einflüsse von außen wie z.B. Elektrosmog, Verletzungen, Erreger wie Bakterien oder Viren. Diese können die Zellen daran hindern, die erforderliche „Nahrung“ aufzunehmen. Es entsteht ein Ungleichgewicht, das durch die homöopathisch aufbereiteten Schüssler Salze korrigiert werden kann.

Haben viele Menschen einen Mangel? Wie zeigt er sich?

Einen tatsächlichen Mangel haben nur wenige Menschen. Vielmehr liegt häufig eine Verteilungsstörung der Mineralien vor. Das führt nicht immer gleich zu Beschwerden. Der Körper versucht, die Balance wiederherzustellen, indem er z.B. Mineralien aus den Haarwurzeln mobilisiert. Auch wenn im Blut noch kein Mangel feststellbar ist, spüren die Betroffenen bald, dass das Haar dünner wird, ergraut und ausfällt. Ihre Nägel brechen, spalten sich, wachsen nicht mehr so fest nach. Spätestens dann wird es Zeit, den Mineralstoff-Haushalt auszugleichen.

Leiden Frauen eher als Männer an einer Unterversorgung?

Nein, Frauen nehmen ihren Körper und körperliche Veränderungen generell nur sensibler wahr. Viele kennen ja den Eisenmangel durch starke Monatsblutungen. Und in den Wechseljahren kann es zum Kalziummangel kommen. Wichtig zu wissen ist jedoch, dass Schüßler-Salze solche echten Mangelzustände nicht beheben können. Sie wirken vielmehr über die Regulation des Mineralstoff-Haushalts der Zelle.

Schüßler-Salze zur Vorbeugung

Wie beugen Schüssler Salze Krankheiten vor, wie heilen sie?

Heute müssen wir uns mit einer Vielzahl von Umwelteinflüssen auseinandersetzen. Deswegen ist es ratsam, mehrere Salze sinnvoll zu verbinden und mit Kuren zu arbeiten. Dann wirken verschiedene Schüssler Salze auf den Organismus ein, setzen positive Reize an den Zellen. Zum Vorbeugen gibt es eine Vielzahl aufbauender Kuren, etwa zur Stärkung des Immunsystems oder um Stress abzubauen. Natürlich können auch einzelne Schüssler Salze eingesetzt werden.

Wie wirken sie im Körper?

Die homöopathisch hochverdünnten Schüssler Salze sind die Türöffner zu unseren Zellen. Sie stimulieren sie dazu, ihre Mineralstoffbilanz wieder auszugleichen. In der Folge normalisieren sich die chemischen Abläufe in der Zelle, der Körper setzt seine Selbstheilung in Gang – und die gesundheitlichen Beschwerden verschwinden.

Bei welchen typisch weiblichen Gesundheitsproblemen werden sie eingesetzt?

Die Liste ist lang. Im Wesentlichen kommen sie zur Anwendung als Begleitung durchs ganze Leben der Frau, als Hilfe in der Pubertät, bei Menstruationsschmerzen und Zyklusbeschwerden. Auch bei Schwangerschaft und Geburt, in den Wechseljahren und im Alter. Sie helfen bei Problemen mit den Haaren, der Haut, den Nägeln, bei Rheuma, Erschöpfung, unruhigen Beinen oder Schlafstörungen.

Was leisten die Salze bei der Prävention von Krankheiten?

Durch diverse Kuren haben die Schüssler Salze eine hohe Erfolgsquote als vorbeugende Gesundheitsmaßnahme. Es sind wertvolle Arzneimittel ohne Nebenwirkungen. Sie werden einfach unter die Zunge gelegt – das ist praktisch für Berufstätige und Kinder. Und, das ist ein wichtiger Faktor: Schüßler-Salze sind sehr preiswert. Die kleinste Packung mit 80 Tabletten des Marktführers DHU kostet in der Apotheke 3,95 Euro.

Schützen Schüssler Salze die Gesundheit von Körper und Seele?

Ja, denn Körper, Geist und Seele lassen sich nicht trennen – deshalb ist die Wirkung von Schüssler Salzen immer auf diese Einheit bezogen. Wenn die Zellen stabil, energiegeladen und funktionstüchtig sind, fühlen wir uns kraftvoll und sind auch auf der psychischen Ebene deutlich belastbarer.

Wie wirken Schüssler Salze auf die innere Balance der Frau?

Wenn wir unter Doppel- und Dreifachbelastung, Existenzängsten und Erschöpfung leiden, uns Allergien, Schmerzen und Magen-Darm-Probleme quälen, dann sind wir aus unserer Mitte geraten. Schüssler Salze bringen uns wieder in die Balance, „mitten“ uns sozusagen.

Einsatz von Mineralsalzen

Stimmt es, dass dieser oft schwierige Balanceakt mit Mineralsalzen besser gelingt?

Absolut! Die Frau wird gelassener, ruhiger, konzentrierter, lernt Nein zu sagen, grenzt sich ab, wehrt sich, schluckt den Ärger nicht hinunter, macht sich Luft. Meine Patientinnen sind nach einigen Wochen regelrecht aufgebaut, nach Krankheiten wieder belastbarer

Schützen Schüssler Salze Frauen auch vor einem Burn-out oder anderen Stress-Erkrankungen?

Ja. Wenn eine Frau rechtzeitig erkennt, dass der Stress sie krank macht, kann sie mit Schüssler Salzen gegensteuern und die Zellen wieder auftanken. Dann ist sie im Alltag leistungsfähiger, ihre Nervenkraft stärker. Eine Schüssler-Salz-Kur bringt mehr Ausgeglichenheit und mobilisiert gleichzeitig neue Kräfte. Dennoch ist es nötig, sich die Lebens- umstände, die den Stress verursachen, anzuschauen und möglichst zu ändern.

Haben die Salze Nebenwirkungen, können sie überdosiert werden?

Wie schon erwähnt, sind grundsätzlich keine Neben- wirkungen zu befürchten. Doch manche Menschen leiden an Unverträglichkeiten. Wird etwa extrem viel Milchzucker als Trägerstoff der Tabletten eingenommen, kann das zu Darmproblemen führen. Überdosiert werden kann nicht. Die Mineralstoffmoleküle kreisen im Blut, und die Zelle nimmt sich nur so viel, wie sie im Moment zur Regulation benötigt. Den Rest scheidet der Körper aus.

Wo liegen die Grenzen der Selbstmedikation?

Wenn mit den ausgewählten Schüssler Salzen bei akuten Erkrankungen innerhalb weniger Tage keine wesentliche Verbesserung erreicht wird. Und auch bei schwerwiegenden Erkrankungen, wenn andere Therapien angezeigt sind oder die Selbstheilungskräfte nicht oder nicht mehr ausreichend funktionieren.

Lade weitere Inhalte ...