Moderne Heiler Wem hilft die Methode?

VITAL besucht Frauen, die bewusst, fernab der Schulmedizin, kaum bekannte Verfahren gewählt haben, um zu helfen. Hier sagen sie, wie es dazu kam – und wie sie behandeln. Diesmal: Corinna Wagner.

hippotherapeutin.jpg

Corinna Wagner lacht: „All diese Standbeine sind so nach und nach gewachsen.“ Überhaupt habe sich alles in ihrem Leben einfach glücklich gefügt: „Ich strebe nichts an oder plane irgendwelche Ziele. Das raubt nur Kraft und Zeit. Bis jetzt kamen die Chancen und Möglichkeiten immer zu mir.“ Dieses Vertrauen in die Zukunft strahlt die gebürtige Ansbacherin auch aus – vielleicht das Wichtigste, was sie ihren Patienten mitgeben kann.

Natürlich kennt Corinna Wagner auch andere Phasen. Da läuft nicht immer alles rund, da schwinden ihre Kräfte: „Wenn ich abends kaputt bin und dann bei meinem Sohn noch die Latein-Vokabeln abfrage, merke ich manchmal schon, dass ich ganz schön viel mache. Aber ich will es ja so.“

Zwölf bis 16 Patienten behandelt sie pro Woche. Doch die Zeit für die Familie, ihren Mann Jürgen, Sohn Simon und Tochter Lilith, lässt sie sich nicht beschneiden. Und wo bleibt sie selbst? Corinna Wagners Augen strahlen. „Ich habe mit neun Jahren angefangen zu reiten. Seitdem hat mich die Leidenschaft für den Pferdesport und die Tiere nicht mehr los gelassen“, gesteht sie. Sooft wie möglich fährt sie zu ihrem Barnabas, einem wunderschönen weißen Shagya-Araber, der nur ein paar Autominuten von ihrem Wohnort entfernt in einem Stall steht. Barny hilft ihr, den Kopf freizubekommen, vollkommen bei sich zu sein.

Genau dort ist sie jetzt. Und bei Flori, ihrem ersten Patienten heute. Corinna Wagner hat keine Zeit mehr für Fragen, die Therapie beginnt. Sie ist voll konzentriert, ganz da, für Pferd und Patient.

INFO

  • Was steckt dahinter? Corinna Wagner ist staatlich anerkannte Physiotherapeutin und hat beim Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten (DKThR) die Zusatzausbildung Hippotherapie absolviert. Daneben arbeitet sie als Pferdephysiotherapeutin. Infos zu den Berufsbildern unter www.dkthr.de, Tel. 0 25 81/9 27 91 90; www.pferd-aktuell.de, Tel. 0 25 81/6 36 20.

  • Und die Forschung? Mehrere wissenschaftliche Studien belegen, dass die Hippotherapie bei den behandelten Kindern und Erwachsenen das Gleichgewicht verbessert, Ängste abbaut, die Gehfähigkeit und die Lebensqualität allgemein verbessert.

  • Wem hilft die Methode? Patienten mit neurologischen Symptomen (Multiple Sklerose, Schlaganfall, Schädel-Hirn- Trauma). Jede „Sitzung“ dauert 20 Min. und kostet ca. 25 Euro.