Moderne Heiler Jeder Schritt ein heilender Impuls

VITAL besucht Frauen, die bewusst, fernab der Schulmedizin, kaum bekannte Verfahren gewählt haben, um zu helfen. Hier sagen sie, wie es dazu kam – und wie sie behandeln. Diesmal: Corinna Wagner.

hippotherapeutin.jpg

Seit 13 Jahren arbeitet die Mutter von zwei Kindern als freiberufliche Physio- und Hippotherapeutin – sie ermöglicht krankengymnastische Behandlungen auf dem Pferd. Damit nichts passieren und sie sich voll auf den Patienten konzentrieren kann, ist immer eine Pferdeführerin dabei, die das Tier am Zügel unter Kontrolle hat.

Jeder Schritt ein heilender Impuls

Vor allem Menschen mit neurologischen Schäden kommen zu Corinna Wagner; sie sind querschnittsgelähmt, hatten einen Schlaganfall oder leiden unter Multipler Sklerose. Viele werden direkt von der Unfallklinik in Murnau an sie überwiesen – oft junge Leute, die von heute auf morgen im Rollstuhl sitzen müssen.

„Die Schicksale gehen mir natürlich nahe“, sagt Corinna Wagner. „Aber das muss ich ausblenden, ich kann ja nicht wie ein Trauerkloß danebenstehen. Ich will dazu beitragen, dass die Patienten besser klarkommen, sich besser fühlen.“ Wie erreicht sie das? „Das Pferd macht den Hauptjob. Ich stütze, korrigiere, leite, wenn etwa während des Ritts bei einem Patienten plötzlich ein Muskelkrampf auftritt“, erklärt sie.

Der Kern der Therapie liege in den sehr ähnlichen Bewegungsmustern von Mensch und Pferd: Mit jedem Schritt übertragen sich vom Rücken des Tieres Schwingungen auf den Patienten. „Entscheidend ist, dass Wirbelsäule und Brustkorb ordentlich durchbewegt werden. Das ist wie eine Gangschulung für den ganzen Körper. Die Impulse auf Nervensystem und Muskulatur helfen, das Gleichgewicht und die Haltung zu trainieren.“

In ihren Ausführungen schwingt Begeisterung mit. Darauf angesprochen, sagt sie: „Meine Arbeit macht mir großen Spaß, und ich habe das Glück, mein Hobby – die Reiterei und Arbeit mit Pferden – mit meinem Beruf verbinden zu können. Daraus schöpfe ich Energie.“

Ihr selbst hilft Barny, den Kopf wieder freizubekommen

Neben der Reittherapie arbeitet Corinna Wagner noch als Bewegungspädagogin und Pferdephysiotherapeutin. Sie ist außerdem eine von bundesweit nur vier Ausbildungsleiterinnen beim Kuratorium für Therapeutisches Reiten. In Zusammenarbeit mit dem ADAC hat sie ein Programm zur Gesundheitsvorsorge für Mitarbeiter in der Luftrettung ausgearbeitet. Und wenn es „brennt“, hilft sie in der Physiotherapie-Praxis ihres Mannes Jürgen aus. Energie muss tatsächlich reichlich vorhanden sein.