Aromatherapie Für Chronische Beschwerden

Wissenschaftlich ist es inzwischen bewiesen: Aromatherapie wirkt. Doch welches Öl lindert Ihre Beschwerden? Finden Sie Ihren persönlichen Heilduft mit dem VITAL-Entscheidungsbaum jetzt ganz schnell heraus.

Frau am entspannen

Leiden Sie unter Rheuma?

Weißtanne

Wirkung: Der beliebte Weihnachtsduft wirkt hervorragend gegen entzündlich-rheumatische Schmerzen, er wird auch aromatherapeutisches Kortison genannt.

Anwendung: Als Raumspray: 15 Tropfen Weißtanne mit 25 ml Wodka mischen und in eine Sprühflasche (Apotheke) füllen. Mehrmals am Tag anwenden.

 

Machen Ihnen Herpes oder Warzen zu schaffen?

Zitronenmyrte

Wirkung: Das zitronig duftende ätherische Öl beruhigt die Haut und lindert Entzündungen. Dieses Öl ist schwer erhältlich, die Firma Neumond hat es meist vorrätig: www.neumond.de

Anwendung: Zum Betupfen 3 Tropfen mit 10 ml Johanniskrautöl mischen. Morgens und abends die betroffenen Hautpartien benetzen.

 

Haben Sie eine sehr ernste Erkrankung?

Atlaszedernholz

Wirkung Atlaszedernholzöl wirkt unterstützend bei schweren chronischen Erkrankungen, auch bei Krebs. Der Duft stärkt Körper und Seele. Ein tröstliches Plus zur schulmedizinischen Behandlung. Anwendung Im Dufttuch: alle drei Stunden 2 Tropfen auf ein Papiertaschentuch geben und inhalieren.

 

Quält Sie Neurodermitis oder Schuppenflechte?

Cistrose

Wirkung: Das balsamisch duftende Öl aus den klebrigharzigen Zweigen des Mittelmeerstrauchs wirkt wie ein Wundpflaster für die Haut. Es stoppt den Juckreiz.

Anwendung: Heilcreme 1 Tropfen Öl in 30 g Neutralfettcreme rühren, betroffene Hautstellen eincremen.