15. Juni 2021
Wespen: Diese 3 Fehler locken sie an

Vermeiden Sie diese 3 Fehler, die Wespen anlocken

Wir lieben den Sommer! Leider ist die Sommerzeit auch Wespenzeit und das ist nicht nur für diejenigen, die Angst vor ihnen haben, lästig. Wir erklären, welche 3 Fehler Sie vermeiden sollten, weil sie die Tiere anlocken.

Im deutschen Raum kommen etwa 16 der weltweit über 60 existierenden Wespen-Arten vor – nur zwei davon werden für uns Menschen lästig: die Deutsche Wespe und die Gemeine Wespe. Nicht nur diejenigen mit einer Wespenstich-Allergie oder einer Wespen-Phobie wollen den unliebsamen Besuchern aus dem Weg gehen. Aber das ist nicht immer einfach. Viele Menschen begehen einige typische Fehler, mit denen Sie die Tiere unbeabsichtigt anlocken.

Wespen: Diese 3 Fehler locken sie an

  1. Parfüm tragen
    Sich mit einem wunderbar duftenden Parfüm einsprühen, bevor es zum Grillen bei Freunden oder in den Biergarten geht? Darauf sollten Sie im Sommer an Orten, wo es nur so von Wespen wimmelt, verzichten – denn der Duft gefällt nicht nur Ihnen, sondern auch den unerwünschten Besuchern, da er sie an duftende Blumen oder Essen erinnern kann. Dasselbe gilt übrigens auch für stark riechende Körpercremes und Co.
     
  2. Bunte Kleidung anziehen
    Aber nicht nur vom Duft fühlen sich die Wespen angezogen – sondern auch von bunten, grellen Klamotten. Besonders auf die Farben Rot, Gelb und Blau sowie Blusen und Kleider mit Blumenmuster sollten sie verzichten, da Sie damit zum Wespen-Magnet werden.
     
  3. Müll stehen lassen
    Wer kennt es nicht – Wespen werden im Café oder beim Grillabend vom Essen angelockt. Aber auch Abfälle oder Reste vom Essen sollten Sie nicht draußen auf dem Tisch oder in der Küche stehen lassen, wenn Sie die Wespen fernhalten wollen. Entsorgen Sie Essen sofort und stellen Sie Übriggebliebenes in den Kühlschrank. Halten Sie auch Mülleimer und Kompost fest verschlossen. 

Auch interessant: Insektenstiche unterscheiden>>

Video: Wespenstich behandeln – 7 Hausmittel, die sofort helfen

Lade weitere Inhalte ...