12. April 2021
Warum wirkt CBD nicht?

CBD wirkt nicht: Woran kann es liegen?

Cannabidiol werden allerlei Heilkräfte zugeschrieben. Doch manchmal bleibt die Wirkung aus. Wie ist der ausbleibende Effekt zu erklären?

CBD-Öl
© Unsplash/CRYSTALWEED cannabis

CBD wirkt nicht: Woran kann es liegen?

Rief CBD (Cannabidiol) vor einigen Jahren noch großes Unbehagen hervor, hat sich der Wirkstoff der Hanfpflanze nun zum wahren Kassenschlager entwickelt. Es gilt als außergewöhnliches Heilmittel, dass mittlerweile Anwendung in verschiedenen Bereichen der Medizin findet. Es erzielt in der Psychotherapie herausragende Ergebnisse und schafft auch Abhilfe bei körperlichen Leiden.

Trotzdem werden immer wieder Stimmen laut, die sich über die fehlenden Effekte von CBD beklagen. Verbergen sich hinter der CBD-Branche absolute Marketingspezialisten oder hat die fehlende Wirkung einen anderen Hintergrund? Wir gehen den Tatsachen auf den Grund!

CBD ist kein Wundermittel

Es konnte in zahlreichen Studien nachgewiesen werden, dass sich CBD positiv auf Körper und Geist auswirkt. Dennoch scheinen die Erwartungen gestiegen zu sein und die Menschen gehen davon aus, sämtliche körperliche und psychische Probleme mit CBD-Produkten beseitigen zu können. Cannabidiol ist kein Allheilmittel! Das Wirkungsspektrum sowie die Wirkungsweise sollte vor der Einnahme ausgiebig studiert werden.

Cannabidiol interagiert mit unserem Endocannabinoid-System

In nahezu allen Teilen des menschlichen Körpers erstreckt sich das sogenannte Endocannabinoid-System. Es ist ein Netzwerk aus Neurotransmittern, CB1- und CB2-Rezeptoren, die großen Einfluss auf die biologischen Funktionen unseres menschlichen Organismus haben. Es ist u. a. an folgenden Prozessen beteiligt:

  • Hormonhaushalt
  • Schmerz- und Lustempfinden
  • Verdauungssystem
  • Immunsystem
  • Nervensystem

Nach der Einnahme interagiert das Cannabinoid mit den CB1- und CB2-Rezeptoren unseres Körpers und unterstützt so die Funktionsfähigkeit und Leistungsfähigkeit unseres Organismus. Der Körper produziert Cannabinoide, sogenannte Endocannabinoide, zwar auch selbst, doch durch eine externe Zufuhr von Phytocannabinoiden wie CBD kann ihm unter die Arme gegriffen werden.

Die gewünschte Wirkung bleibt aus?

Daran könnte es liegen: Nun kommt es immer wieder vor, dass die versprochene Wirkung des CBD ausbleibt. Laut den Experten von Candropharm kann dies verschiedene Ursachen haben.

Nehmen Sie CBD regelmäßig ein?

In unserer Gesellschaft werden schnelle und zuverlässige Ergebnisse erwartet. Der Körper ist jedoch ein eigenständiger Organismus, der zwar stimuliert, aber nicht gezwungen werden kann. Wie auch Diäten oder Reha-Kuren benötigen ein natürliches Heilmittel wie CBD Zeit, um die gewünschte Wirkung zu entfalten. Erwarten Sie keine Veränderungen über Nacht, sondern geben Sie dem CBD einige Tage oder sogar Wochen Zeit.

Es gilt, das Cannabidiol regelmäßig zu konsumieren, um die gewünschten Effekte zu erzielen.

Nehmen Sie nur eine geringe Dosis CBD ein?

Bevor Sie damit starten, CBD täglich einzunehmen, sollten Sie sich mit dem Arzt Ihres Vertrauens absprechen. Er wird Ihnen eine auf Sie angepasste Dosis verschreiben, die Ihren Körper nicht überfordert, aber dennoch zu Resultaten führt. Denn auch wenn in der Regel dazu geraten wird, mit einer kleinen Dosierung zu starten, können Fettzellen die Effekte des CBD neutralisieren. Anhand Ihres Körperfettanteils ist es dem Arzt möglich, eine individuelle Portion für Ihren Bedarf zu errechnen.

Welches CBD-Produkt verwenden Sie?

Ein weiterer Grund für die ausbleibende Wirkung könnte auch auf das verwendete Produkt zurückgeführt werden. Durch die hohe Nachfrage und steigende Beliebtheit von CBD haben sich in den letzten Jahren immer mehr Unternehmen gegründet, die Cannabidiol in verschiedenen Formen verbreiten. Es gibt mittlerweile nicht nur CBD Öl, CBD Salben und CBD Kapseln, sondern auch Kaugummi, Pflegemittel und Kosmetika mit Cannabidiol. Beim Kauf der Artikel ist jedoch Vorsicht geboten.

Es wird empfohlen, auf Vollspektrum-Produkte zurückzugreifen, da diese effektiver als CBD-Isolate sind. Halten Sie sich zudem an bekannte und verifizierte Händler, da sie in der Regel hochwertige Ware besitzen, die sich durch eine ausgezeichnete Qualität auszeichnen.

Fazit

CBD ist ein natürliches Heilmittel, das über ein beeindruckendes Wirkungsspektrum verfügt. Nichtsdestotrotz sind auch die Effekte des Cannabidiols begrenzt und keine Lösung für sämtliche Leiden und Probleme. Stellt sich bei Ihnen selbst nach einigen Tagen noch keine Linderung ein, können mögliche Ursachen eine falsche Dosierung, ein zu hoher Körperfettanteil oder eine unregelmäßige Einnahme sein.

Lade weitere Inhalte ...