30. April 2021
Warum jucken Mückenstiche?

Warum jucken eigentlich Mückenstiche?

Mückenstiche sind zwar lästig und unangenehm, aber in den meisten Fällen harmlos. Wir erklären Ihnen, warum Mückenstiche jucken und was schnell und effektiv gegen den Juckreiz hilft.

Vor allem im Sommer plagen sie uns und sorgen für unangenehmen Juckreiz und dicke Quaddeln – die Rede ist von Mückenstichen. Aber warum jucken Mückenstiche eigentlich? Schuld daran trägt das Protein im Mückenspeichel, gegen das sich unser Immunsystem wehrt und daher Histamin ausschüttet. Es folgt eine allergische Reaktion, bei der sich die Gefäße erweitern, der Stich anschwillt, rötet und anfängt zu jucken. Wie schnell dieser Vorgang eintritt, hängt davon ab, ob die Mücke ihre gesamte Menge Speichelsekret injizieren konnte oder nicht.

Juckende Mückenstiche: Am besten nicht kratzen

Und obwohl es uns in den Fingern juckt, uns genüsslich zu kratzen, sollten wir dies auf jeden Fall unterlassen. Denn Kratzen verstärkt das Leiden, da das Histamin unter der Haut weiter verteilt wird. Außerdem steigt die Gefahr für eine Infektion. Keime, die sich auf den Händen befinden, können über die aufgekratzte Haut in den Körper übertragen werden und Infektionen und Entzündungen auslösen. In diesem Falle ist eine Behandlung mit Antibiotika ratsam. In seltenen Fällen kann ein Mückenstich sogar eine Blutvergiftung auslösen.

Mückenstich: Das hilft gegen den Juckreiz

Kühlen Sie den Stich am besten oder falls dies nicht möglich ist, betupfen Sie ihn notfalls mit etwas Spucke, die ebenfalls kühlend wirkt. Effektive Hausmittel gegen den Juckreiz sind eine aufgeschnittene Zwiebel oder Honig. Beide haben eine antibakterielle Wirkung. Auch Salben, die Antihistaminika enthalten, mindern den lästigen Juckreiz. Ein Stichheiler erweist sich ebenfalls als sinnvoll, da dieser das allergieauslösende Eiweiß aus dem Mückenspeichel mit Hitze zerstört. Hierfür wird die eingebaute Metallplatte per Knopfdruck auf 42 bis 52 Grad erhitzt und für einige Sekunden auf den Stich gelegt.

Wie lange der Mückenstich juckt, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Einige spüren nach einigen Minuten nichts mehr, andere plagt der Stich einige Tage.

Warum stechen Mücken?

Mücken mögen vor allem warmes Blut und steuern diejenige Person an, welche die höchste Hauttemperatur hat. Von daher sind vor allem Frauen und insbesondere Kinder ein beliebtes Ziel. Hätten Sie es gewusst? Es stechen nur die weiblichen Mücken, die das Blut nicht als Nahrung, sondern für die Entwicklung Ihrer Eiern nach der Befruchtung durch das Männchen benötigen.

Lade weitere Inhalte ...