3. Oktober 2016
Übungen für die Augen: Tipp 1

Übungen für die Augen: Tipp 1

Im Büro, auf der Couch, beim Spaziergang: Diese fünf kurzen Workouts können überall gemacht werden und helfen Ihren Augen dabei, das Sehvermögen zu stärken und
einen besseren Durchblick zu bewahren.

ubungen-fur-die-augen
© Martin Dimitrov/iStock
ubungen-fur-die-augen

HAND DRAUF

Entspannt: Reiben Sie mehrmals am Tag die Handflächen kräftig aneinander und legen Sie sie dann gewölbt über die geschlossenen Augen („palmieren”). Atmen Sie zehnmal tief ein und aus, Hände wieder lösen.

Übungen für die Augen: Tipp 2
© Martin Dimitrov/iStock
Übungen für die Augen: Tipp 2

Übungen für die Augen: Tipp 2

KLEINE AUGENMASSAGE

Regt die Durchblutung an: Die Fingerkuppen beider Hände jeweils an die knöchernen Ränder der Augenhöhlen neben der Nase legen. Diese eine Minute sanft kreisend massieren.

Übungen für die Augen: Tipp 3
© Martin Dimitrov/iStock
Übungen für die Augen: Tipp 3

Übungen für die Augen: Tipp 3

DIE LIEGENDE ACHT

Ideal, um die Augenmuskulatur zu lockern: Zeichnen Sie mit der ausgestreckten Hand eine liegende Acht vor sich in die Luft und folgen Sie der Bewegung mit dem Blick. Der Kopf dreht sich nicht mit!

Übungen für die Augen: Tipp 4
© Martin Dimitrov/iStock
Übungen für die Augen: Tipp 4

Übungen für die Augen: Tipp 4

BLICKSPRÜNGE

Verbessert die Beweglichkeit der Augen: Lassen Sie Ihren Blick so weit wie möglich in die Ferne schweifen. Fixieren Sie dann in immer kürzerer Entfernung verschiedene Punkte – jeweils so lange, bis Sie merken, dass die Augen zur Ruhe gekommen sind.

Übungen für die Augen: Tipp 5
© Martin Dimitrov/iStock
Übungen für die Augen: Tipp 5

Übungen für die Augen: Tipp 5

DAS FERNGLAS

Pause bei angestrengtem Starren: Bilden Sie mit den Händen ein Fernglas nach und halten Sie es an die Augen. Betrachten Sie einen Gegenstand abwechselnd mit und ohne „Fernrohr“.

Lade weitere Inhalte ...