5. Januar 2021
Verdacht auf Coronavirus: So gehen Sie vor!

So verhalten Sie sich bei Verdacht auf das Coronavirus richtig!

Noch immer sorgt Corona für hohe Infektionszahlen und schnell ist man bei Symptomen verunsichert. Liegt eine Grippe, Erkältung oder doch das Coronavirus vor? Wie Sie im Verdachtsfall vorgehen, lesen Sie hier!

Doch seitdem das Coronavirus ausgebrochen ist, sind viele Personen verunsichert, da sich Grippe- und Erkältungssymptome kaum von denen des Coronavirus unterscheiden. Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist das Tempo, in dem sich Grippe und Corona voneinander unterscheiden. Grippesymptome treten meist schlagartig auf, sodass sich die Betroffenen innerhalb weniger Stunden sehr krank fühlen und hohes Fieber bekommen. Eine Infektion mit dem Corona-Virus verschlimmert sich eher langsam über mehrere Tage.

Wenn Sie das Coronavirus bei sich vermuten, sollten Sie wie folgt vorgehen:

Coronavirus: Das sind die Symptome

Kratzt es im Hals und kommt Husten dazu, der immer stärker wird? Dann ist das noch kein Indiz für das Coronavirus. Bewahren Sie deshalb Ruhe und gehen Sie nach diesen Schritten vor:

  • Es liegen Symptome wie Husten (trocken, ähnlich wie Reizhusten), Fieber, Atembeschwerden, Schnupfen, Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns, angeschwollene Lymphknoten und möglicherweise Magen-Darm-Beschwerden vor? Rufen Sie Ihren Hausarzt an oder nehmen Sie telefonischen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst auf, den Sie unter der Nummer 116117 erreichen können.
  • Hatten Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer infizierten Person? Weisen Sie den Arzt am Telefon darauf hin.
  • Gehen Sie keinesfalls direkt zum Arzt, um Patienten und Ärzte zu schützen. Bei einem Notfall, z. B. Atemnot, wählen Sie die 112.
  • Der Arzt oder Mitarbeiter des kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes werden mit Ihnen die weiteren Schritte besprechen, beispielsweise ob ein Corona-Test ratsam ist.

In Quarantäne begeben und soziale Kontakte meiden

Sollte ein Verdacht auf das Virus vorliegen, wird ein sogenannter Polymerase-Ketten-Reaktion-Test gemacht. Dabei wird lediglich ein Abstrich aus dem Rachen vorgenommen oder eine Probe des ausgehusteten Sekrets zur Analyse ins Labor geschickt. Bis zur Rückmeldung des Arztes sollten Sie für mindestens 14 Tage daheim bleiben und soziale Kontakte meiden.

Nach etwa zwei Tagen sollte das Ergebnis des Tests vorliegen. Aufgrund der hohen Infektionszahlen kann es allerdings zu Verzögerungen kommen. Informieren Sie unbedingt Ihre letzten Kontaktpersonen, um weitere Menschen vor einer Covid-19-Erkrankung zu schützen. Wenn Sie positiv auf das Coronavirus getestet wurden, müssen Sie sich für mindestens 14 Tage in Quarantäne begeben. 

So schützen Sie sich vor Corona

Halten Sie die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln ein, indem Sie einen Mund-Nasen-Schutz tragen, häufig die Hände waschen, die Hust- und Niesetikette wahren und in geschlossenen Räumen regelmäßig lüften. Reduzieren Sie Ihre sozialen Kontakte und verzichten Sie auf Umarmungen und Händeschütteln.

Lade weitere Inhalte ...