Schöne Füße: 5 Cremes für zarte Füße ohne Hornhaut

Schöne Füße: 5 Cremes für zarte Füße ohne Hornhaut

Hornhaut an den Füßen stört nicht nur die Optik in Flip-Flops und Sommersandalen, die verhornte Haut kann mitunter sogar reißen und Schmerzen sowie andere Hautprobleme verursachen. Die gute Nachricht: Im Handumdrehen können wir für gesunde Füße sorgen –  wir nennen die 5 besten Fußcremes gegen Hornhaut. 

Hornhaut sollte entfernt werden

Wenn wir bei sommerlichen Temperaturen Birkenstocks und Co. herausholen, werden die Blicke automatisch auf unsere Füße gelenkt. Aus diesem Grund widmen viele Menschen ihrer Fußpflege im Sommer besondere Aufmerksamkeit. Allerdings ist Hornhaut nicht nur ein kosmetisches Problem – denn werden die verhornten Hautstellen nicht entfernt, wird die Haut trocken, kann anschwellen oder gar reißen, was wiederum für Schmerzen und Entzündungen sorgen kann. Was Abhilfe verspricht? Pflegende Fußcremes gegen Hornhaut. Unsere liebsten Produkte stellen wir Ihnen in unserer Galerie oben vor. 

So oft sollten Sie Hornhaut entfernen

Die regelmäßige Fußpflege ist enorm wichtig für die Gesundheit Ihrer Füße. Dabei gilt aber nicht, viel hilft viel. Anstatt einmal pro Jahr große Mengen Hornhaut mit Raspeln und Bimssteinen abzutragen, sollten Sie lieber kleinere Mengen der verhornten Schrunden in regelmäßigen Pflegeroutinen beseitigen. Ob Sie aber alle paar Wochen oder nur jeden anderen Monat die Raspeln und Pfeilen herausholen, hängt vom generellen Zustand Ihrer Füße ab.

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...