Körperhaltung am Schreibtisch Auch in der Freizeit wichtig

Fehlhaltungen sind meist eine Folge chronisch verspannter Muskulatur. Gelenkbeschwerden nehmen zu, wenn der Körper sich nicht bewegt und in unbequemen Positionen verharrt. Während in Büros die Ausstattung häufig ergonomisch ausgerichtet ist und damit Fehlhaltungen minimiert, denkt kaum jemand im eigenen Zuhause an diese Gesichtspunkte.
Entspannungsübungen am Schreibtisch
Sind die Muskeln einmal aus dem Gleichgewicht geraten, treten Rückenprobleme auf, ganz gleich wie trainiert Sie sind. Um die Muskulatur zu entlasten, wird eine Schonhaltung eingenommen, welche noch zu einer Verschlimmerung der Probleme beiträgt.
 
Nicht nur im Büro wird am Schreibtisch gesessen, auch das Chatten mit der Freundin, der Online-Shoppingbummel am Wochenende oder Zocken und Wetten im Netz kosten Zeit. Wenn Sie Ihre Freizeit bevorzugt am Schreibtisch verbringen, riskieren Sie Rückenbeschwerden und Verspannungen. Daher ist auch am heimischen Schreibtisch eine entsprechende Körperhaltung besonders wichtig.

Welche Folgen kann falsches Sitzen am Schreibtisch haben?

Durch eine schlechte Haltung am Schreibtisch treten Verspannungen vermehrt im Bereich des oberen Rückens, der Schultern und der Halswirbel auf. Kopfschmerzen, Augenprobleme und Schmerzen in Händen und Armen können dazukommen.
 
Auch Sodbrennen kann seine Ursache in einer schiefen Sitzhaltung haben. Wenn Sie nicht aufrecht sitzen, wird Druck auf den Bauchraum ausgeübt. Dabei kann nicht nur die Magensäure in die falsche Richtung geleitet werden, es kann auch zu einer durch den Druck auf die Blase bedingten Stressinkontinenz führen.

Wie lassen sich Fehlhaltungen am Schreibtisch vermeiden?

Der beste und einfachste Weg, um Fehlhaltungen zu vermeiden, sind häufigere Bewegungen. Ein Gedanke dabei wäre, das Wochenende nicht vor dem PC zu verbringen, sondern aus der gewohnten Routine auszubrechen und die Freizeit abwechslungsreich zu gestalten. Während der Beschäftigung am Schreibtisch kommt es ebenfalls darauf an, wie diese konkret gestaltet wird:
 
  • Beim Online-Spielen besteht die Gefahr, dass Zocker stundenlang in einer starren Position verharren. Ob bei einem Shooter oder in einem MMORPG - die Muskulatur ist verkrampft, weshalb der Spieler zwischendurch ein paar Mausübungen einlegen sollte.”, so das Fachmagazin t3n.
  • Bei Sportübertragungen können Zuschauer am PC den Bürostuhl nach hinten lehnen und die Füße auf eine Fußstütze stellen. Da die Maus nicht oder nur weniger benötigt wird (beim Live-Wetten z.B.) ist eine entspannte und schonende Position möglich.”, so das Portal sportwettenvergleich.net.

So sitzen Sie richtig

Wie sieht der heimische Schreibtisch aus? Vermutlich ist er nicht darauf ausgerichtet, dort Stunden zu verbringen, ohne gesundheitliche Belastungen davonzutragen. Starren Sie geradeaus auf den Bildschirm? Diese Haltung ist unvorteilhaft. Viel mehr folgt ein leicht nach unten geneigter Kopf der natürlichen Körperhaltung.
 
Wird der Kopf dagegen permanent gerade gehalten, verspannt sich die Nackenmuskulatur. Richten Sie den Bildschirm so aus, dass Sie gerade darüber hinweg schauen können. Damit Sie sich nicht verdrehen müssen, sollten der Bildschirm und die Tastatur parallel zur Kante des Schreibtisches ausgerichtet sein.

Kleines Fitnessprogramm für Schreibtischtäter:

  • Vor- und Zurückwippen des Beckens
  • Gewicht auf beide Gesäßhälften abwechselnd verteilen
  • Kreisen mit der Hüfte im Sitzen
  • Vor- und Seitwärtsbewegungen des Brustkorbes 
  • Kopf vor- und zurückschieben und Nacken strecken
  • Beine ausstrecken und wieder anziehen
 
Vermutlich haben Sie sich schnell einen Stuhl aus der Küche geholt oder lümmeln gar auf einem Sessel vor dem Rechner. So entstehen bereits nach kurzer Zeit Fehlhaltungen. Auch der heimische Arbeitsplatz benötigt einen passenden Schreibtischstuhl. Dieser sollte eine aufrechte Haltung ermöglichen und eine möglichst hohe Rückenlehne besitzen. Fehlhaltungen vermeiden Sie, wenn Ober- und Unterschenkel und Rumpf- und Oberschenkel einen Winkel von circa 100 Grad bilden.