Rückenschmerzen lösen EMS: Hilfe für den Rücken

Immer mehr Menschen leiden unter chronischen und akuten Rückenschmerzen. Die viele sitzende Tätigkeit bewirkt einen verspannten und auf Dauer schmerzenden Rücken. Strom wird seit längerem als wirksame und bewährte Rückentherapie eingesetzt. EMS bedeutet hier "Elektrische Muskel Stimulation" und wird zur Entspannung und Muskelkräftigung bei einer erfolgreichen Rückentherapie eingesetzt. 

ruckenschmerzen-ems

Lösungen für den verspannten Rücken

Ein dauerhaft verspannter Rücken schmerzt und bringt chronische Probleme mit sich. Rückenschmerzen können durch das EMS Rücken System gelöst werden. Damit lassen sich Verspannungen lösen und der Rücken wird allgemein gestärkt. Die Gelenke werden außerdem geschont und die Schmerzen auf Dauer reduziert. Rückenschmerzen gehören zur Volkskrankheit Nummer eins und bis zu 85 Prozent der Menschen leidet darunter. Fast jeder zweite Deutsche hat gelegentliche Rückenschmerzen. Wichtig sind Rückenprogramme, die innovative und wissenschaftliche Methoden integriert haben. EMS gehört dazu. 

Alle Komponenten beachten

Neben der physischen Komponente bei Rückenschmerzen, sollte auch die psychische Komponente beachtet werden. Ernährung ist ebenfalls ein Thema, denn ein gesunder Körper hat grundsätzlich weniger Probleme mit dem Rücken. Eine professionelle Beratung integriert auch den aktuellen Rücken-Status des Patienten bzw. Klienten. Die Sofortmaßnahme kann eine Physiotherapie genauso beinhalten, wie ein EMS-Rücken-Stimulationsgerät. Hier gibt es ein vielfältiges Angebot. Auch die langfristigen Vorsorgemaßnahmen helfen, dass der Patient einen gesunden Rücken erhält. Dabei sollte man den schulmedizinischen Aspekt genauso beachten, wie den psychischen, den physiotherapeutischen und den Aspekt der chronischen Schmerzen. Ernährungsexperten helfen beispielsweise, das Gewicht zu reduzieren, denn Übergewicht ist schlecht für den Rücken. 

Auf allen Ebenen für einen gesunden Rücken

Rückenübungen in Kursen sind genauso wichtig, wie die korrekte Sitzhaltung am Arbeitsplatz. Auf allen Ebenen, von der Entspannungsübung bis zum Faszien-Training, wird geübt und trainiert. Das EMS Training bedeutet hier eine Erleichterung für die Rückenmuskulatur. Damit wird eine schwache Rückenmuskulatur gestärkt und der obere sowie der mittlere Rücken profitiert davon. Auch im unteren Rückenbereich werden Erfolge austreten. An allen Stellen werden Elektroden angebracht. Diese leiten dann den Strom weiter. Er gelangt so auf sanfte Art und Weise an die tiefliegenden Muskeln und entspannt diese durch die Stimulation. 

Tipps für einen gesunden Rücken

Der Rücken muss im Alltag viel aushalten. Eine falsche Körperhaltung beispielsweise zeigt sich schnell in Rückenschmerzen. Daher ist eine Rückenschule wichtig. Gerade bei Stress neigen viele dazu, sich nicht aufrecht zu halten. Ein gesunder Rücken macht weniger Schmerzen. Die regelmäßigen Rückenübungen nach einem langen Arbeitstag können helfen, dass der Rücken beweglicher und schmerzfreier ist. Mit einer ausgeklügelten EMS-Matte kann außerdem nach dem Büroalltag Entspannung in der Rückenmuskulatur erfolgen. Diese Matten beinhalten die innovative EMS-Technologie. Durch die elektrische Muskel Stimulation kann der Rückenpatient auf Dauer gezielte Erfolge erreichen. 

Fazit:

Viele Menschen leiden unter chronischen Rückenschmerzen. Bedingt durch Bewegungsmangel oder Haltungsfehler entstehen schnell chronische Rückenschmerzen. Auch im Beruf sind viele gefährdet, denn eine sitzende Tätigkeit bewirkt oftmals Verspannungen und Rückenschmerzen. EMS ist ein Beispiel, wie man ein Rückenproblem lösen kann. Durch die elektronische Muskel Stimulation wird alles gelockert, gestärkt und gekräftigt. Wer auf Dauer einen gesunden Rücken erzielen möchte, der muss viele Komponenten integrieren. Die psychische und die physische Komponenten spielen hierbei genauso eine Rolle, wie das regelmäßige Training.

Schlagworte: