Öko-Test 2022: Benutzen Sie auf keinen Fall Weichspüler

Öko-Test 2022: Benutzen Sie auf keinen Fall Weichspüler

Weichspüler lässt die Wäsche zwar herrlich duften und macht sie wunderbar weich. Das beliebte Produkt hat jedoch auch seine Schattenseiten. Denn es ist schädlich für Mensch UND Waschmaschine. Warum genau, das erklären wir Ihnen hier.

Wir lieben Weichspüler! Schließlich werden Handtücher, Pullover und Bettwäsche davon nicht nur wunderbar weich, die Wäsche duftet auch noch herrlich frisch. Was spricht also dagegen? Laut Öko-Test leider eine ganze Menge. Tatsächlich ist das beliebte Produkt ziemlich schädlich für Mensch und Waschmaschine. Und zwar auf folgenden Gründen.

Darum sollten besser keinen Weichspüler mehr verwenden

Haben Sie sich eigentlich schon mal gefragt, woraus Ihr Lieblingsweichspüler eigentlich besteht? Zartbesaitete sollten besser nicht weiterlesen. Eine Recherche der SWR Sendung "Marktcheck" hat nämlich etwas ziemlich Ekliges herausgefunden: Weichspüler macht die Wäsche so schön weich, weil Schlachtabfälle enthalten sind. Die enthaltenen Tenside umhüllen dabei die Wäschefasern und verleihen Bettwäsche, Kleidungsstücken und Handtüchern dadurch ihre unvergleichliche Weichheit. Von Ekelfaktor mal ganz abgesehen, schadet der Bestandteil auch unserer Waschmaschine.

Auch spannend: Darum sollten Sie im Winter keine Bananen frühstücken >>

Tierische Tenside schaden der Waschmaschine

Das Tückische: Die tierischen Tenside verstecken sich hinter dem rumschweifenden Begriff "Dihydrogenated Tallowoylethyl Hydroxyethylmonium Methosulfate". Hier lohnt es sich also, genauer in die Auflistung der Inhaltsstoffe zu schauen. Vor allem im Hinblick auf eine vegane Ernährung. Doch zurück zur Waschmaschine: Wer täglich Weichspüler verwendet, schadet damit unweigerlich seiner Waschmaschine. Die fettigen Tenside verbleiben im Inneren der Waschmaschine und bilden dort den perfekten Nährboden für Schimmelpilze und Bakterien. Und nicht nur das.

Weichspüler schadet auch dem Menschen

Von den Schlachtabfällen mal ganz abgesehen enthalten viele Weichspüler aus der Drogerie oder dem Supermarkt auch bedenkliche Inhaltsstoffe, die unserer Gesundheit schaden können. Viele der enthaltenen Stoffe stehen im Verdacht, karzinogen, also krebserregend zu sein. Bei empfindlichen Menschen können die aggressiven Duftstoffe außerdem zu Juckreiz, Ausschlag und Ekzemen führen. Genügend Gründe, um in Zukunft auf Weichspüler zu verzichten, finden wir!

Lade weitere Inhalte ...