Leberentzündung: Anzeichen einer Hepatitis

Leberentzündung: An diesen Anzeichen erkennen Sie eine Hepatitis

Eine Leberentzündung kann durch verschiedene Ursachen wie Viren, Infektionen und Alkoholkonsum hervorgerufen werden. Da unsere Leber still leidet, machen sich erste Anzeichen erst zu einem späteren Zeitpunkt bemerkbar. Erfahren Sie hier, welche Symptome bei einer Hepatitis auftreten.

Bei einer Hepatitis handelt es sich um eine Entzündung der Leber. Die Ursachen einer Hepatitis sind vielseitig. Häufig wird eine Leberentzündung durch eine Fettleber, einer Stoffwechselerkrankung wie Diabetes mellitus oder Hepatitisviren A, B, C, D und E ausgelöst. Weitere Faktoren sind Giftstoffe wie Alkohol und Medikamente sowie Autoimmunerkrankungen, Bakterien, Parasiten oder andere Viren. Dabei wird entschieden, ob es sich um eine akute oder chronische Leberentzündung handelt. Umgangssprachlich wird die Hepatitis auch Gelbsucht genannt.

Hepatitis: Anzeichen einer Leberentzündung

Oftmals bleibt eine Leberentzündung lange unentdeckt, da sie sich durch keine Symptome äußert oder eher unspezifische Anzeichen wie Müdigkeit, Appetitlosigkeit und Druckgefühl im Oberbauch auftreten. In späteren Stadien können folgende Anzeichen auf eine Leberentzündung hinweisen:

  • Gelbfärbung der Haut und der weißen Anteile des Augapfels. Aufgrund der Leberentzündung wird der Gallenfarbstoff Bilirubin nicht mehr in ausreichendem Maß in die Galle und somit auch in den Darm abgegeben. Er sammelt sich stattdessen im Blut an, sodass es zu einer Gelbfärbung der Haut und der Augen kommt.
  • Dunkelfärbung des Urins
  • Grau bis farbloser Stuhlgang
  • Juckreiz
  • Verdauungsstörungen
  • Magen-Darm-Beschwerden wie Durchfall, Übelkeit und Erbrechen

Erste Hinweise, dass eine Leberentzündung vorliegt, geben Ihre Leberwerte. Sind diese erhöht, kann eine Hepatitis der Grund sein. Ebenfalls aufschlussreich ist Wert für den gelben Gallenfarbstoff (Bilirubin) im Blut. Eine Ultraschalluntersuchung (Sonografie) gibt schnell Auskunft über Größe, Struktur und Kontur des Organs. Um den Schweregrad und die genaue Ursache der Leberentzündung zu ermitteln, kann eine Gewebeentnahme (Biopsie) notwendig sein.

Leberentzündung behandeln

Eine Leberentzündung wird abhängig von ihrer Ursache gezielt behandelt. Beispielsweise heilt eine durch Viren bedingte akute Hepatitis in der Regel von alleine aus. Bei einer Alkoholhepatitis ist ein Alkoholverzicht die wichtigste Maßnahme. Tritt die Leberentzündung im Rahmen von Übergewicht oder Zucker- und Fettstoffwechselstörungen auf, ist eine Ernährungsumstellung und eine Gewichtsreduktion entscheidend. Die Leberentzündung kann ausheilen oder aber sich verschlimmern, sodass es zu einem Leberversagen oder Folgeerkrankungen wie eine Leberzirrhose kommen kann.

Lade weitere Inhalte ...