29. Juni 2021
Kühlende Kopfkissen: die 3 besten für den Sommer

Die 3 besten kühlenden Kopfkissen für den Sommer

Im Sommer wird es mitunter brütend heiß in der Wohnung, was uns besonders nachts den Schlaf rauben kann. Aber was, wenn Ventilator und Co. bei der Hitze nicht mehr ausreichen? Wir haben für Sie die 3 besten kühlenden Kopfkissen für den Sommer.

Im Sommer, wenn die Temperaturen an der 30-Grad-Marke kratzen, kann es im Schlafzimmer unerträglich heiß werden. Das nächtliche Schwitzen kann die Schlafqualität enorm beeinträchtigen – nicht immer helfen Tipps, um das Schlafzimmer zu kühlen. Kühlende Kopfkissen sollen für ein angenehmes Schlafklima sorgen, aber wie sinnvoll sind sie?

Was sind kühlende Kopfkissen?

Ebenso wichtig wie die Matratze ist für die Schlafqualität das Kopfkissen, das Sie nachts benutzen. Hier bieten sich spezielle Nackenstützkissen an, die Fehlhaltungen und Nackenschmerzen vorbeugen können. Im Sommer können diese jedoch Hitze stauen – vermehrtes Schwitzen ist die Folge. Spezielle kühlende Kopfkissen verhindern die aufgestaute Hitze und haben einen kühlenden Effekt. Diese Wirkung wird, abhängig von Material und Füllung, auf verschiedene Arten hervorgerufen. Bei einigen kühlenden Kopfkissen sorgt eine eingebaute Gelschicht dafür, dass die Wärme aufgenommen und gleichmäßig verteilt wird. Zusätzlich gibt es Modelle, die aus einem Phasenwechselmaterial (PCM) bestehen, das temperaturabhängig den Aggregatzustand verändert. 

Die 3 besten kühlenden Kopfkissen für den Sommer

Kühlende Kopfkissen: Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Zunächst sollten Sie beim Kauf eines kühlenden Kopfkissens darauf achten, dass das Material atmungsaktiv ist und Feuchtigkeit abweist. So kann Schweiß schnell verdunsten, was wiederum für einen kühlenden Effekt sorgt. Besonders empfehlenswert sind Stoffe aus Baumwolle oder Bambus. Außerdem sollte der Bezug des Kissens sich aus Hygiene-Gründen bei hohen Temperaturen waschen lassen. Ein weiterer wichtiger Punkt, der generell wichtig beim Kauf eines Kissens ist, ist die Schlafposition. Hier wird bei jedem Kissen darauf hingewiesen, ob es für Seiten-, Rücken- oder Bauchschläfer geeignet ist.

Auch interessant: Darum sollten Sie nicht mit Ventilator schlafen >>

Video: Schlaflos im Sommer? Trick Nr. 4 kennen Sie sicher noch nicht

Lade weitere Inhalte ...