Ratgeber Küchenhelfer: Wie schädlich ist Alufolie für die Gesundheit?

Alufolie hilft uns beim Kochen, Grillen, Backen und Aufbewahren. Doch wie ungesund ist es eigentlich, die Aluminiumverpackung mit Essen in Verbindung zu bringen? Wir verraten, wie schädlich Alufolie für unsere Gesundheit ist.

wie-ungesund-ist-aluminiumfolie

Natürliches Aluminium

Aluminium ist ein natürlich vorkommendes Leichtmetall. Es ist das am häufigsten auf der Erde vorkommende Metall und gelangt so auch von Natur aus in unsere Ernährung über pflanzliche Lebensmittel und Trinkwasser.
Dass Menschen Aluminium über diesen Weg aufnehmen, ist per se erstmal kein Problem. Beeinflussen wir allerdings die Menge der Aufnahme durch künstliche Quellen, wie etwa Alufolie, Kochgeschirr, Grillschalen, Trinkflaschen etc., kann dies Folgen haben.

Auch spannend: Diese Alltagsdinge belasten unsere Gesundheit >>

Alufolie und Co.: Wann sind sie gefährlich?

Normalerweise scheidet ein gesunder Mensch das Aluminium über die Nieren wieder aus. Jedoch bleibt immer ein kleiner Rest zurück, der sich über das Leben verteilt im Körper ansammelt, besonders in der Lunge und am Skelett.
Nach aktuellem Forschungsstand weiß man, dass das Nervensystem, die Fruchtbarkeit und die Knochenentwicklung unter der Aufnahme von Aluminium leiden können. Auch die Balance von Spurenelementen in unserem Körper kann aufgrund dessen aus dem Gleichgewicht gebracht werden.

Jedoch löst sich das Aluminium unter normalen Umständen nicht aus der Folie, der Grillschale oder der Trinkflasche! Nur in Verbindung mit stark säure- oder salzhaltigen Lebensmitteln oder mit anderen Metallen kann sich das Aluminium lösen und in unseren Körper übergehen.

In handelsüblichen Verpackungen wird die Aluminiumschicht von den Lebensmitteln mit einer Kunststoffschicht getrennt, etwa bei Getränkedosen oder Fertigprodukten. Des Weiteren sind die Auflagen für die Verwendung von Aluminium im Lebensmittelbereich in der EU-Verordnung stark eingeschränkt.

Fazit: Wer Alufolie und Co. als Küchenhelfer nach Vorschrift verwendet, muss sich keine Sorgen um einen gesundheitsschädlichen Aluminiumgehalt machen. Für die Umwelt lohnt es sich dennoch, nach Mehrwegalternativen zu schauen. Etwa eine Grillschale aus Edelstahl oder eine Frischhaltefolie aus Bienenwachs.

Datum: 14.05.2020
Autor: Silva Oldenburg