28. Mai 2021
Hohen Cholesterinspiegel erkennen und senken

An diesen Symptomen erkennen Sie einen erhöhten Cholesterinspiegel

Ein erhöhter Cholesterinspiegel kann auf Dauer Arteriosklerose und sogar einen Herzinfarkt verursachen. Woran Sie die sogenannte Hypercholesterinämie erkennen und wie Sie Ihren Cholesterinspiegel wieder senken, erfahren Sie hier.

Was ist Cholesterin eigentlich?

Cholesterin ist nicht grundsätzlich schädlich, sondern für unseren Körper sogar überlebenswichtig. Der fettähnliche Stoff ist unter anderem an der Bildung der Hormone Östrogen und Testosteron beteiligt und ist ein wichtiger Bestandteil unserer Zellwände. Da Cholesterin aus Fett besteht, welches im Blut nicht frei schwimmen kann, wird es in Transport-Eiweißen befördert. Diese sogenannten Lipoproteine gibt es in unterschiedlichen Formen: Das „schlechte“ LDL (engl. low density lipoprotein), welches Cholesterin an den Gefäßwänden ablagert. Und das „gute“ HDL (engl.: high densitiy lipoprotein), welches unsere Blutbahnen von solchen Ablagerungen befreit.

Bei gesunden Menschen ohne Fettstoffwechselstörung reguliert sich der Cholesterinspiegel ganz von selbst. Bei genetischer Veranlagung kann jedoch ein Überschuss an Cholesterin aus der Nahrung zu einem erhöhten LDL-Cholesterinspiegel führen – der sogenannten Hypercholesterinämie.

Was passiert, wenn der Cholesterinspiegel zu hoch ist?

Sind aufgrund eines ungesunden Lebensstils, einer genetischen Veranlagung oder anderen Vorerkrankungen wie Diabetes, Schilddrüsenunterfunktion oder Adipositas Ihre Cholesterinspiegel erhöht, kann dies auf Dauer für Ihre Gesundheit gefährlich werden. Ein Überschuss des „schlechten” LDL-Cholesterins ist maßgeblich für die Bildung von Plaques – Ablagerungen in unseren Blutgefäßen – verantwortlich. Solche Plaques verengen unsere Blutbahnen, was zu mehreren Problemen führt. Einerseits können sie die Blutgefäße auf lange Sicht komplett verschließen, was zu einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall führen kann. Zudem lösen die Plaques Entzündungsreaktionen in den Gefäßwänden aus, wodurch diese geschädigt werden und an Elastizität verlieren. Unser Körper versucht zwar, die Schäden mithilfe von Blutplättchen zu reparieren. Diese Reaktion lässt die Arterien jedoch noch enger werden.

An welchen Symptomen erkenne ich einen erhöhten Cholesterinspiegel?

Das Trügerische am ungesunden LDL-Cholesterin ist, dass wir es meist erst wahrnehmen, wenn es bereits Schaden angerichtet hat. Symptome wie Durchblutungsstörungen oder ein erhöhter Blutdruck können darauf hinweisen, dass ein hoher Cholesterinspiegel bereits erste Schäden verursacht hat. Daher ist es umso wichtiger, dass Sie regelmäßige Termine bei Ihrem Hausarzt wahrnehmen und Ihre Blutfettwerte überprüfen lassen. Wenn Sie einen gesunden Lebensstil mit viel Bewegung und einer abwechslungsreichen Ernährung pflegen, und bei Ihnen keine vererbte Fettstoffwechselstörung vorliegt, sollten Sie nichts zu befürchten haben. Leiden Sie jedoch bereits an Adipositas, Diabetes oder Bluthochdruck, besteht für Sie ein erhöhtes Risiko. Hat der Arzt einen erhöhten LDL-Cholesterinspiegel bei Ihnen festgestellt, können Sie ihn mit den folgenden Maßnahmen wieder in den Griff bekommen.

So senken Sie Ihren Cholesterinspiegel wieder

Um den Cholesterinspiegel schnellstmöglich wieder in den Normalbereich zu bringen, werden fast immer sogenannte Statine eingesetzt. Die Cholesterinsenker hemmen effektiv die körpereigene Bildung von Cholesterin. Zusätzlich sollten Sie jedoch unbedingt Ihren Lebensstil anpassen und diese Maßnahmen durchführen:

  • Bauen Sie Lebensmittel der klassischen Mittelmeerküche in Ihre Ernährung ein: Olivenöl, Nüsse, frisches Gemüse sowie gelegentlich fettreichen Seefisch.
  • Essen Sie mehr Ballaststoffe: Die verdauungsfördernden Pflanzenfasern aus Leinsamen, Chiasamen oder Gemüse sorgen für die vermehrte Ausscheidung von Gallensäure. Um diese zu produzieren, verbraucht der Körper Cholesterin. So senken Sie Ihren Spiegel auf natürliche Weise.
  • Bauen Sie Bewegung in Ihren Alltag ein: Fahrradfahren, Spaziergänge sowie moderater Ausdauersport kurbeln den Fettstoffwechsel an und senken Ihr Risiko für Herzkreislauferkrankungen.
  • Verzichten Sie auf Zigaretten und Alkohol: Genussmittel wie diese stören Ihren Fettstoffwechsel und beeinträchtigen die Gesundheit Ihrer Blutgefäße.

Erhöhen Eier wirklich den Cholesterinspiegel? Das erfahren Sie hier: Cholesterin – wie viele Eier darf ich pro Woche essen? >>

Quellen: herzstiftung.de, cholesterinspiegel.de

Lade weitere Inhalte ...