25. Juni 2021
Gesund schlafen: Welche Seite ist besser?

Gesund schlafen: Welche Seite ist besser?

Ein erholsamer Schlaf ist wichtig für unsere Gesundheit. Dabei spielen nicht nur die Schlafdauer und -qualität eine Rolle – sondern auch, ob sie auf der linken oder rechten Seite schlafen. Wir erklären, welche Seite besser ist, wenn Sie gesund schlafen wollen.

Die Mehrheit der Menschen sind Seitenschläfer. Was die meisten nicht wissen: Es spielt dabei eine entscheidende Rolle, auf welcher Seite sie schlafen. Aber was ist denn nun besser – links oder rechts?

Gesund schlafen: Welche Seite ist besser?

Auch, wenn viele Menschen sich nachts auf die rechte Seite drehen, raten Experten dazu, auf der linken Seite zu schlafen. Dafür nachts nicht auf der rechten Körperseite zu liegen, gibt es verschiedene körperliche Ursachen, wie Studien gezeigt haben. Da sich der Magen und die Bauchspeicheldrüse im Körper auf der linken Seite befinden, drückt der Magen auf die Bauchspeicheldrüse und behindert deren Aktivität, wenn Sie auf der rechten Seite schlafen. Wer auf der linken Seite schläft, fördert hingegen seine Verdauung.  Da 75 Prozent der körpereigenen Lymphflüssigkeit über die linke Körperhälfte abfließt, unterstützt das Schlafen auf dieser Seite zusätzlich die Tätigkeit des Lymphsystems. Diese ist wiederum wichtig für unser Immunsystem, die körpereigene Abwehr.

Ein weiterer Nachteil bei Rechtsschläfern: Das Herz wird mehr belastet, da die Hauptschlagader vom Herzen nach links gewölbt zum Bauch verläuft –  das Herz muss das Blut sozusagen nach oben pumpen. Wer auf der linken Seite liegt, entlastet das Organ. Was besonders für Menschen, die häufig unter Sodbrennen leiden, wichtig ist: Links-schlafen kann diesem  vorbeugen. Da die Speiseröhre rechts vom Magen liegt, wird verhindert, dass Magensäure zurück in die Speiseröhre fließt, wenn man auf der linken Seite schläft. 

Video: Das passiert, wenn Sie unter Schlafentzug leiden

Lade weitere Inhalte ...