25. Oktober 2010
Gepflegte Füße

Gepflegte Füße

Fußpflege ist sinnvoll – und sehr sinnlich! Stellen Sie sich mit exotischen Ölen, speziellen Parfüms und Massagen auf ein paar angenehme Überraschungen ein.

Fußmassage
© jalag-syndication.de
Fußmassage

Wer die Füße eines Menschen in der Hand hält, hält auch seine Seele“, heißt ein indisches Sprichwort. Ist da was dran? „Auf jeden Fall“, sagt Dr. Ruediger Dahlke, Psychotherapeut und Autor des Buches „Die Spuren der Seele“. „Die Füße eines anderen zu berühren ist eine viel intimere Geste als z. B. das Anfassen der Hände. Und wir müssen uns dazu beugen – ein Zeichen von Verehrung.“ Außerdem wirken Füße auf viele Menschen erotisch. Einer Umfrage der Fußpflegemarke Lamisil zufolge genießen es 84 Prozent der deutschen Frauen, ihre Füße zu zeigen. Und bei Männern stehen Frauenfüße hoch im Kurs: Knapp die Hälfte findet Füße sexy, und jeder vierte Mann gibt zu, dass das Streicheln und Küssen der Füße in seinem Liebesleben eine zentrale Rolle spielt.

Fest steht: Gepflegte Füße sehen klasse aus – und das Massieren und Cremen entlockt einem zumindest ein wohliges Seufzen. Deshalb bieten immer mehr Beauty firmen tolle Produkte an, die in nichts mehr an medizinische Minzpasten erinnern. Tipps finden Sie auf diesen Seiten. Hier gleich ein kleines Geheimnis: In der Akupressur liegt der Lustpunkt etwa einen Zentimeter unterhalb des inneren Fußknöchels. An beiden Seiten nacheinander je eine Minute drücken – guuut!

Feinschliff für mehr Nervenkitzel

Endlich wieder Barfußwetter! Damit Ihre Füße jeden Grashalm einzeln spüren, machen Sie am besten regelmäßig ein Peeling. An jeder Sohle sitzen nämlich rund 72 000 Nervenenden, über die Sie die Ausschüttung von Wohlfühlhormonen stimulieren können. Besonders edle Produkte enthalten Perlmuttpartikel oder Sand von der Südseeinsel Bora Bora; Sensible nehmen statt eines Peelings eine Creme mit Fruchtsäuren aus Champagnertrauben.

PRODUKTE: z.B. „Perlmutt-Peeling“ von Gehwol, 150 ml ca. 12 Euro; „Island Sand Foot Exfoliator“ von Molton Brown, 75 ml ca. 25 Euro; „Pied de Luxe Creme“ von Efasit mit Champagner, 75 ml ca. 10 Euro

Weltklasse-Pflege

Weltklasse-Pflege

In vielen Fußcremes stecken jetzt exotische Zutaten aus aller Welt. Der typische Wellness-Wirkstoff aus Afrika ist z.B. Honig. Sein Zucker spendet Feuchtigkeit, während das Ferment Inhibin Risse heilt. In China schwört man auf den Extrakt des Sophorabaums, der schon seit Jahrtausenden in der traditionellen chinesischen Medizin eingesetzt wird, in Indien vor allem auf Lotus.

PRODUKTE: z.B. „Spa Wisdom Africa Honey & Beeswax Hand & Foot Butter“ von The Body Shop, 125 ml ca. 15 Euro; „Body Harmony Lotus + Ayurveda Essence Fußpflege“ von Declaré, 75 ml ca. 14 Euro; „Chinesische Massage Fußcreme“ mit Sophora von I Coloniali, 100 ml ca. 17 Euro

Sexy Duft

Deo – okay. Aber jetzt gibt es ein Parfüm speziell für Beine und Füße. Das klingt erst mal absurd, aber der orientalische Johannisbeerduft unterstreicht die erotische Note unseres Fußgeruchs. Die nehmen wir nur unbewusst wahr, doch sie existiert tatsächlich, denn an den Füßen und in der Intimregion werden nahezu identische Fettsäuren freigesetzt.

PRODUKTE: z.B. „Stiletto Perfume“ von Alessandro, 50 ml ca. 30 Euro

Fit wie im Flug und frischer Duft für Ihre Füße und die richtige Pflege

Fit wie im Flug

Ob beim Langstreckenflug oder am Schreibtisch: Dank dieser Gymnastikübung gehen Sie nach langem Sitzen wieder wie auf Wolken, dicke Füße schwellen ab. Die Zehen 6-mal krümmen und strecken. 5-mal Fuß auf die Ferse stellen, Fußspitze hochziehen, Sohle auf den Boden bringen. Zum Schluss geht’s rund: die äußeren Fußkanten von der Ferse bis zum kleinen Zeh rollen, dann vom kleinen zum großen und vom großen Zeh über die innere Fußkante zur Ferse abrollen.

Frisch bleiben

Einmal cremen, sechs Jahre jünger wirken – diesen unglaublichen Effekt soll einer Studie des „Smell and Taste“-Instituts in Chicago zufolge Kosmetik haben, die nach Zitrus noten duftet. Auch mit Fuß pflege können Sie demnach der Zeit davonlaufen! Die ätherischen Öle aus Orangen, Limetten und Lemongrass wirken obendrein erfrischend, weil sie sanft desodorieren – ohne medizinischen Mentholgeruch.

PRODUKTE: z.B. „Sensitive Fuß Repair & Schutz Balsam“ von Eubos mit Lemongrass, 100 ml ca. 7 Euro; „Fuß Kühlbalsam“ von Allgäuer Latschenkiefer mit Orangenöl, 50 ml ca. 4 Euro; „Body Fresh Fußbalsam“ von Charlotte Meentzen mit Limettenöl, 50 ml ca. 10 Euro

Das wärmt & entspannt

Fußpflege
© jalag-syndication.de
Fußpflege

Aus Russland kommt die Bernsteinmassage, ein heißer Tipp gegen kalte Füße, die acht von zehn deutschen Frauen zu schaffen machen – sogar im Sommer. So geht’s: einen walnussgroßen Bernstein drei Stunden in 1/2 Tasse Sonnenblumenöl legen. Stein herausnehmen, das Öl in einem Topf anwärmen. Füße damit massieren, zum Schluss mit dem Bernstein die Reflexzonen stimulieren. Das sind Energiezentren, die sich über die gesamte Fußsohle verteilen und durch sanften Druck harmonisierend auf alle Organe wirken. Der Effekt: ein tolles Relax-Gefühl! Kein dicker Bernstein im Schmuckkästchen? Einfach fertiges Bernsteinöl kaufen.

PRODUKTE: z.B. „Bernsteinöl“ von Farfalla, 80 ml ca. 19 Euro

Nagel-A-B-Zeh

Nagel-A-B-Zeh

Stiefeletten mit „Guckloch“ für die Zehen sind chic, brüchige Nägel nicht. Damit Ihre Füße in luftigen Schuhen gut aussehen, gönnen Sie Ihren Nägeln außer Pflege noch ein kleines Stärkungsmittel. Das geht auch ohne Chemie! Die Natur liefert z.B. Schachtelhalmextrakt, der viel Kiesel säure enthält, und marokkanisches Arganöl.

PRODUKTE: z.B. „Sililevo Nagellack“ von Taurus Pharma mit Schachtelhalm, 3,3 ml ca. 13 Euro; „Ognx Nail Care Pen“ von LCN mit Arganöl, 3 ml ca. 10 Euro

In den Füssen steht's geschrieben

Form und Aussehen der Füße verraten viel über unseren Charakter. Menschen mit kurzem kräftigem „Erdfuß“ gelten z.B. als heimatverbunden. Ein muskulöser schlanker „Feuerfuß“ deutet darauf hin, dass Sie gern im Mittelpunkt stehen. Schmale „Wasserfüße“ gehören ängstlichen Menschen, blasse „Luftfüße“ Frauen, die Luftschlösser bauen.

BUCHTIPP: Ruediger Dahlke und Rita Fasel: „Die Spuren der Seele“, Gräfe und Unzer, 192 Seiten, 19,90 Euro

Lade weitere Inhalte ...