24. Januar 2011
Workout auf dem Minitrampolin

Workout auf dem Minitrampolin

Schwingen statt Hopsen! Mit dem neuen Trampolin-Workout Balance Swing bringen Sie Ihren Körper in Bestform und bleiben länger jung. VITAL-Mitarbeiterin Esther Langmaack ist begeistert

Balance Swing
© jalag-syndication.de
Balance Swing

Kaum stehe ich auf dem Trampolin, fühle ich mich wie ein Hochleistungs-Hüpfer und fange an zu springen. Stopp! Bodenhaftung, bitte. Regina Ziegler, die Trainerin, schaut bei meiner ersten Balance-Swing-Stunde immer wieder genau hin und korrigiert mich, wenn meine Füße abheben. Sie sollen immer Kontakt zum Sprungtuch haben. Wieso fällt mir das so schwer? Wahrscheinlich ein Relikt aus Kindertagen. Schließlich hops ten wir damals auf allem herum, was irgendwie unter den Füßen nachgab.

Beschwingt bis in jede einzelne Körperzelle

Aber beim Balance Swing soll man eben gerade nicht hüpfen, sondern schwingen – und dabei immer schön das Gleichgewicht halten. Das Programm kombiniert westliche Elemente wie Cardiotraining mit traditioneller Körperarbeit aus dem Fernen Osten, z. B. Yoga. Alles zusammen macht angeblich nicht nur fit und gesund, sondern auch glücklich.

Zwischen sieben Frauen im Alter von Ende zwanzig bis Anfang sechzig stehe ich im Hamburger Studio „Moves“ auf meinem Trampolin und schwinge. Zum Warm-up heißt es: Fersen hoch und die Schultern kreisen lassen, danach walken wir. Prima, dieses Bewegungsmuster kenne ich. Zum Vergleich steigen wir kurz runter auf den Boden. Ich glaube es nicht: Plötzlich fühlt sich mein Körper schwer wie Blei an. Kein Wunder, dass die Übungen auf dem Trampolin so gut gegen Rücken- und Gelenkprobleme helfen. Sogar Migräne sollen sie lindern und den Beckenboden stärken, denn auch die tief liegenden, stabilisierenden Rumpfmuskeln werden trainiert.

Trampolin-Training klappt auch im Sitzen

Step zwei des fünfteiligen Trainings wird anstrengend: Der Cardio-Swing- Teil bringt den Kreislauf hoch und aktiviert die Fettverbrennung. Einer NASA-Studie zufolge ist schnelles Cardio-Workout auf dem Trampolin dreimal so effektiv wie Joggen. Jetzt ist „Riverdance“ dran. Jippie! Rechte Ferse nach vorn, linke Ferse nach vorn. Immer abwechselnd und die Beine strecken. Das macht nicht nur warme Füße. Dann heben wir wie ein Lipizzaner Pferd jeweils ein Knie auf Hüfthöhe, stützen die Hände in der Taille auf. Ein Blick in die Runde – alle lächeln, denn das „Piaffieren“ auf dem federnden Untersatz bringt Spaß und ein gutes Körpergefühl.

Balance Swing aktiviert aber nicht nur die Glückshormone, sondern auch die Körperzellen. Das hält jung! Bei jedem Nach-oben-Schwingen befinden sich alle Zellen für einen Moment in der Schwerelosigkeit, können sich ausdehnen, werden optimal mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Beim Abwärtsschwingen werden sie dagegen zusammengedrückt, was eingelagertes Fett und andere Abbauprodukte hinauspresst.

Trampolin-Training klappt auch im Sitzen

Nun kommt das Herzstück des gesamten Workouts, das Balancetraining. Regina Ziegler sagt: „Balance ist die Grundlage für die Körperhaltung. Wenn der Körper sich aufrichtet, verschwinden viele Beschwerden wie Rückenschmerzen und Verspannungen automatisch.“ Was Aufrichten in Balance bedeutet, spüre ich beim „Baum“, der bekannten Yogaübung auf einem Bein. Auf dem nachgiebigen Trampolin klappt das nur, wenn der Kopf voll bei der Sache ist. Kaum fliegen die Gedanken fort, wackle ich. Konzentration ist angesagt, Geist und Körper müssen im Team arbeiten.

Allgemeine Infos

Weiter geht’s tatsächlich im Sitzen. Sehr ungewöhnlich auf einem Trampolin! Wie effektiv diese Art des Bauchmuskeltrainings ist, wird mir morgen ein heftiger Muskelkater beweisen. Denn ich muss ständig aus - balancieren, um die Übungen korrekt zu machen. Gut so, denn das aktiviert noch mehr Muskelfasern. Und ich finde das Bauch-Workout weniger fies als sonst auf dem harten Boden! Auch der Klassiker, die Crunches, schreckt mich nicht. Nach drei Kräftigungsübungen folgt der letzte Teil, die Entspannung. Wir liegen mit angezogenen Knien auf dem Rücken, schaukeln vor und zurück wie in Abrahams Schoß, machen uns lang, dehnen und strecken uns. Ich bin entspannt und beschwingt zugleich. Kein Wunder: Balance Swing löst Energie-Blockaden in den Meridianen. Darum fühlt man sich hinterher so erstaunlich gut.

  • Allgemeine Infos zu den Gesundheits- Vorteilen, einen kurzen Film zum Einstimmen und eine Liste der Anbieter finden Sie auf www.balance-swing.de.
  • Das Buch „Balance Swing auf dem Mini-Trampolin“ von Yvonne Hyna und Annett Schönfelder bietet eine genaue Anleitung (blv, 95 Seiten, 12,95 Euro, im Buchhandel). Set aus Buch und Musik- CD zum 30-minütigen Training für 23,90 Euro (www.balance-swing.de).
  • Günstige Trampoline werden ab 30 Euro angeboten. Achten Sie aber auf TÜV- und GS-Prüfsiegel! Die Balance Swing Academy empfiehlt Trampoline von „Trimilin“ (ca. 170 Euro, in Fachgeschäften oder über trampolinhaus.de).
Lade weitere Inhalte ...