Tipp: So erhöhen Sie die Chancen einer Schwangerschaft

Trotz Kinderwunsch bleiben viele Paare ungewollt kinderlos. Der Grund dafür ist nicht immer biologischer Natur. Mit ein paar leichten Tricks und zum richtigen Zeitpunkt erhöhen sich die Chancen, schwanger zu werden, maßgeblich.

photo-1457342813143-a1ae27448a82
Viele Paare, die nicht schwanger werden, gehen sofort vom Schlimmsten aus und fangen an, sich über künstliche Befruchtung zu informieren. Jedoch ist das nicht bei allen Paaren nötig, auch wenn die Insemination Erfolgsquote für sich spricht. Oftmals helfen einige wenige Umstellungen der eigenen Lebensweise und die korrekte Berechnung der fruchtbaren Tage. Die meisten Paare versuchen nämlich schlicht zur falschen Zeit schwanger zu werden.

Lebensweise dem Kinderwunsch anpassen

Wer sich ein Kind wünscht, weiß, dass sich nach der Geburt alles um den kleinen Frischling drehen wird. Vielen ist allerdings nicht bewusst, dass sie schon während des Versuches, schwanger zu werden, ihr Leben an das noch ungeborene Kind anpassen sollten. Grundsätzlich gilt außerdem, sich nicht zu stressen. Für eine Schwangerschaft müssen viele Faktoren richtig zusammenspielen, weswegen häufig einige Zeit vergeht. Das ist ganz normal.
 
Mit der Entscheidung, schwanger zu werden, sollte stets ein Gesundheitscheck beim Arzt einhergehen. Dabei kann festgestellt werden, ob biologische Faktoren eine mögliche Schwangerschaft beeinträchtigen oder gar verhindern können. Zudem wird in der Regel der Impfschutz überprüft. Für werdende Mütter ist eine Immunität gegen Röteln enorm wichtig. Auch ein Besuch beim Zahnarzt ist durchaus notwendig, Amalgamfüllungen können eine Schwangerschaft verhindern.
 
Gesunde Ernährung und regelmäßiges Sporttreiben sind sowohl für die Partnerin als auch für den Partner unerlässlich. Eine ausgewogene Ernährung, bei der auf ausreichend vitamin- und mineralstoffreiche Kost geachtet wird, ist sehr wichtig für die Erfüllung des Kinderwunsches. Auf Kaffee, Cola und Fast Food sollte ab sofort verzichtet werden. Auch der Konsum von Genussdrogen muss mit dem Kinderwunsch enden. Nikotin schränkt sowohl die Fruchtbarkeit von Frauen als auch die von Männern ein, das gilt auch für das passiv Rauchen. Alkohol verzögert bei Frauen das Reifen der Eizellen. Männer, die Alkohol trinken, senken die Qualität und Anzahl ihrer Spermien. Generell sollte auf gesundheitsgefährdendes Verhalten verzichtet werden. Neben Nikotin und Alkohol sollten auch bestimmte Lebensmittel gänzlich vom Speiseplan verbannt werden:
  • Rohes oder nicht vollständiges gegartes Fleisch oder Meeresgetier sowie rohe Eier
  • Milchprodukte, die nicht pasteurisiert sind
  • Leber und Produkte aus oder mit Leber
  • Sämtlich Vitaminpräparate, die nicht ausdrücklich für die Verwendung während der Schwangerschaft geeignet sind
Zudem ist bei der Einnahme jeglicher Medikamente Vorsicht geboten. Am besten bespricht man die Einnahme vorher mit seinem Arzt und informiert den Apotheker über den Schwangerschaftswunsch. Neben der richtigen Ernährung spielt auch die sportliche Betätigung eine wichtige Rolle, um den Kinderwunsch zu erfüllen. Während Leistungssport vermieden werden sollte, sind Laufen, Schwimmen oder Radfahren ideal. Diese Aktivitäten kurbeln den Kreislauf an, senken das Stressniveau und erhöhen so die Fruchtbarkeit.

Den richtigen Zeitpunkt erwischen

Alle Vorbereitungen und Anpassungen der Lebensweise sind völlig umsonst, wenn man versucht, zum falschen Zeitpunkt schwanger zu werden. Eine Schwangerschaft liegt nur rund um den Eisprung im Bereich des Möglichen. Dieser Zeitraum wird auch als fruchtbare Tage bezeichnet. Ein durchschnittlicher Zyklus beginnt am ersten Tag der Periode und dauert 28 Tage. Genau in der Mitte des Zyklus, am 14. Tag, ist der Eisprung. Leider ist der Zyklus der wenigstens Frauen durchschnittlich, weswegen diese Berechnung nur einen ungefähren Zeitraum liefert. Viele Frauen empfehlen einen Eisprungkalender, um den Überblick über die fruchtbaren Tage zu behalten. Auch ein Ovulationstest kann individuell Auskunft darüber geben, wann die fruchtbaren Tage sind.