14. Oktober 2012
Hormon-Yoga

Hormon-Yoga

Mit Hormon-Yoga bleiben Sie jung und fit. Wir haben für Sie vier zweiteilige Übungen, die die Eierstöcke stimulieren.

Gebetshaltung auf den Knien
© Nina Tiefenbach
Gebetshaltung auf den Knien

Gebetshaltung
Setzen Sie sich auf einer Yoga-Matte auf die Fersen. Senken Sie nun den Oberkörper so weit ab, dass die Stirn den Boden berührt – zwischen den ausgestreckten Armen.

Mit Hormon-Yoga bleiben Sie jung und fit. Wir haben für Sie vier zweiteilige Übungen, die die Eierstöcke stimulieren.

Gebetshaltung streckend
© Nina Tiefenbach
Gebetshaltung streckend

Gebetshaltung
Strecken Sie das linke Bein nach hinten aus. 7-mal kräftig ein- und ausatmen, dabei die Luft von der Nasenspitze zum linken Eierstock fließen lassen. Dann mit dem anderen Bein wiederholen. Je 3-mal.

Dhanurasana im stehen
© Nina Tiefenbach
Dhanurasana im stehen

Dhanurasana
Im Stehen, Fußabstand ca. 40 cm, die Hände hinter dem Rücken verschränken. Oberkörper nach vorn beugen, Arme hochstrecken. Nach links beugen, Fuß nach außen drehen, 7-mal tief ein- und ausatmen. 3-mal, Seitenwechsel.

Dhanurasana auf dem Bauch
© Nina Tiefenbach
Dhanurasana auf dem Bauch

Dhanurasana
Dann auf den Bauch legen, die Hände umfassen die Fußknöchel. Beim Einatmen den Oberkörper und die Beine anheben. Beim Ausatmen wieder senken. 5-mal wiederholen.

Mandukasana im Liegen
© Nina Tiefenbach
Mandukasana im Liegen

Mandukasana
Auf den Rücken legen, beide Beine anwinkeln. Die Füße 30 cm voneinander entfernt aufstellen, die Knie aneinanderpressen. Die Augen schließen, tief ein- und ausatmen. Die Lebensenergie beim Ausatmen gedanklich zu den Eierstöcken leiten. 6-mal wiederholen.

Mandukasana in der Hocke
© Nina Tiefenbach
Mandukasana in der Hocke

Mandukasana
Im Stand die Hände vor der Brust flach gegeneinanderpressen. Langsam in die Hocke gehen. In dieser Position 15-mal tief ein- und ausatmen. Lebensenergie in beide Eierstöcke fließen lassen. 2-mal.

Vilomasana im Liegen
© Nina Tiefenbach
Vilomasana im Liegen

Vilomasana
Auf den Rücken legen, die Knie anwinkeln. Füße 20 bis 30 cm voneinander entfernt aufstellen. Fußknöchel mit den Händen umfassen. Falls das nicht geht, die Hände neben den Füßen flach auf den Boden legen.

Vilomasana mit Po hoch
© Nina Tiefenbach
Vilomasana mit Po hoch

Vilomasana
Das Becken nun 7-mal wellenförmig heben und senken. Beim Einatmen Becken heben, dann nacheinander Taille und Oberkörper. Beim Ausatmen entsprechend absenken. Mit angehobener Hüfte 7-mal ein- und ausatmen. 2-mal.

Lade weitere Inhalte ...